Tatort Box: Thiel / Boerne 2

0

Ob Horst Jaedicke, der die Idee zum Tatort hatte, schon 1970 damit gerechnet hatte, dass die Fernsehreihe immer noch erfolgreich ist, als genau am 29.11.1970 die allererste Folge ausgestrahlt wurde. Was viele nicht mehr wissen, dass der Tatort als Nachfolger für die bisher erfolgreiche Serie Stahlnetz produziert wurde. Thiel und Boerne sind wahrscheinlich das eigenwilligste Gespann eines Tatortes, aber gerade das ist es, was wiederum seine Reize hat. Und der Erfolg gibt beiden recht, denn seit 2002 ermitteln sie im Auftrag des WDR in Münster.

Zum Team gehören noch Silke „Alberich“ Haller, Kommissaranwärterin Nadeshda Krusenstern und Staatsanwältin Wilhelmine Klemm. Und natürlich darf Claus D. Clausnitzer nicht vergessen werden, denn dieser ist Herbert Thiel, der Vater vom Kommissar, der doch lieber in den 60er Jahren leben würde.

Jan Josef Liefers übernimmt hierbei die Rolle des Prof. Karl-Friedrich Boerne, Gerichtsmediziner. Im Film liebt er klassische Musik und kann es nicht lassen, auf eigene Faust zu ermitteln. Natürlich begibt er sich hierbei des Öfteren in Gefahr.

Jan Josef Liefers ist sehr vielfältig, er arbeitet als Schauspieler, Musiker und auch als Regisseur. Um dort hinzugelangen, wo er jetzt ist, studierte er Schauspielkunst. Zur politischen Wendezeit hat sich Liefers auch politisch engagiert und hatte unter anderem gemeinsam mit Ulrich Mühe auf der Berliner Großdemonstration am 4. November 1989 eine Rede gehalten. Liefers ist mit Anna Loos verheiratet, die ebenfalls Schauspielerin ist und sich zurzeit als Sängerin von Silly einen Namen macht.

Den Kommissar Thiel spielt Axel Prahl. Axel Prahl hatte vor seinem Schauspielstudium fünf Semester Pädagogik studiert. Als Schauspieler steht er lieber auf der Bühne, unter anderen am Renaissance-Theater.

Frank Thiel hatte sich wegen seines Vaters von Hamburg nach Münster versetzen lassen. Auf der anderen Seite sollte es auch ein Neuanfang sein, denn er wurde gerade erst geschieden und außerdem wollte er den Kontakt zum Vater wieder aufbauen.

Und in Münster sieht man ihn eigentlich immer nur mit dem Fahrrad fahren oder sein Vater, der ein Taxi besitzt, fährt ihn mal wieder zum Tatort. Dabei hat es Thiel nicht leicht, denn der Vater ist ein bekennender 60er-Jahre-Anhänger und so kifft er nicht nur.

In den vorliegenden 2 Kommissarboxen warten wieder drei hervorragende Filme auf die Fans der beiden.

Sag nichts (2003)
Eigentlich ist alles klar, offener Schädelbruch ist die Ursache, dass Wolfram Baermann nicht mehr lebt. In der Nähe des Tatortes findet Thiel noch Reifenspuren. Später stellt es sich heraus, dass es nur wenige von diesem Typ gibt, so muss doch die Ermittlung ganz einfach sein. Schnell stellen beide fest, dass das Opfer hier nicht erschlagen wurde, sondern die Wohnung der Familie ist der Tatort. Baermann litt schon seit seiner Kindheit an Depressionen. Liegt das in der Familie, denn die Schwester leidet ebenfalls an einem Trauma. Und steht dieser Mord mit dem Ableben der Stiefmutter irgendwie in Verbindung?

Der Frauenflüsterer (2005)
Stellen Sie sich vor, Sie sitzen im Auto und wollen sich von einer Frau verabschieden, da fällt plötzlich jemand auf Ihr Autodach. Dem Mann von Doris Röttger ist es so ergangen, ob dieser ganz freiwillig aus dem Fenster gesprungen ist, muss noch ermittelt werden. Thiel und Boerne stellen schnell fest, dass es hier um Schulden geht. Der Reitlehrer Markus Hoffschulte hatte Schulden beim Opfer. Aber was Boerne etwas eigenartig vorkommt, warum der Reitlehrer so viele Frauenkontakte hat. Prof. Karl-Friedrich Boerne muss sich in diesem Tatort um seine Nichte Betty kümmern, der er dann einen Ferienjob auf dem Reiterhof vermittelt. Nur ahnt er da noch nicht, dass sich Betty in große Gefahr begibt, denn kurze Zeit später wird ein Anschlag auf die Ehefrau des Reitlehrers verübt, der wahrscheinlich ihm galt.

Das ewig Böse (2006)
In dem Fall steigt Karl-Friedrich Boerne als Magier auf die Bühne und hypnotisiert die junge Helena Stettkamp, die dann plötzlich von einem Mord an ihrem Großvater berichtet. Plötzlich ist die Leiche eines Drachenfliegers schnell vergessen, um den sich die Assistentin vom Professor jetzt zu kümmern hat, er ist ja nur ein Drogentoter. Aber nach der Obduktion des Großvaters der Stettkamp wird festgestellt, dass beide mit dem gleichen Gift vergiftet wurden sind.

Thiel und Boerne sind einfach wieder grandios im Einsatz, vor allem bleibt der Humor nicht auf der Strecke, denn beide bieten gute Unterhaltung.

  • Label: Walt Disney Studios Home Entertainment
  • DVD
  • FSK: 12 Jahre
  • Bildquelle: Walt Disney Studios Home Entertainment
  • VÖ: 18.11.2010

Weitere Informationen

  • Titel: Tatort Box: Thiel / Boerne 2
  • Kategorie: Filme
Bei Amazon kaufen
Teilen

Über den Autor

Redaktionsleitung. Das Magazin Ratgeberspiel wurde von mir 2007 gegründet, um vor allem Eltern über Spiele zu informieren. Im Lauf der Zeit kamen auch andere Unterhaltungsthemen hinzu.

Kommentar schreiben