Vorschaubild des Artikels Türkisch für Anfänger – Zweite Staffel
0

Türkisch für Anfänger – Zweite Staffel

veröffentlicht in: Filme
am 05.03.2011

Türkisch für Anfänger ist wohl eine der besten Serie, die im Ersten, dem gemeinsamen Fernsehprogramm der ARD, ausgestrahlt wurde. Die Welt bezeichnete die Serie als „Keck, witzig, politisch unkorrekt“. Auch wenn damals die Zuschauerzahlen unter den Erwartungen der Fernsehmacher lag, hatte diese Serie auch in der Türkei für Anerkennung gesorgt und wurde weiterhin mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

Nun wurde die zweite und dritte Staffel als DVD-Box veröffentlicht, so dass die Zuschauer die Multikulti-Familie – Schneider-Öztürks – noch einmal auf der Mattscheibe erleben können. Und wie gesagt, geht es hier immer noch so chaotisch zu, wie in der ersten Staffel. Nils, der Junge von Frau Schneider, ist hochbegabt und geht ins Internat. Und da Lena immer noch Gefühle für Cem besitzt, geht es in dieser Beziehung drunter und drüber. Ja, da ist noch Axel, in den sich Lena –von ihrer Mutter Gürkchen genannt –in der ersten Staffel verliebt hatte. Axel hatte zum Ende der ersten Staffel einen Unfall, aber Lena vermutete hier einen Selbstmordversuch. Da Frau Schneider ja auch die Therapeutin von Axel ist, lässt sie sich überzeugen, dass dieser mit in die Wohnung einzieht, den Axels Eltern leben nicht mehr. Für Cem ist er ein Widersacher, den er geschickt bekämpfen muss.

Und Doris und Metin wollen nun doch endlich heiraten, nur will dies der Ex von Doris verhindern und reist zu ihnen. Da er im Haus nicht schlafen darf, schlägt er kurzerhand das Zelt im Garten auf. Aber irgendwie bekommt er dann schließlich doch mit, dass er dies überhaupt nicht verhindern kann, so dass er die beiden nach Schamanischem Ritual trauen will. Und Yagmur, die Schwester von Cem, lernt im Internet einen Typen kennen, mit dem sie sich intensiv austauscht. Nur ahnt sie nicht, dass sich dahinter Costa verbirgt. Costa ist der Freund von Cem. Klar, dass dies zum Aufstand von Doris und Metin führt, die Yagmur irgendwie schützen wollen. Da Metin bei der Polizei arbeitet, würde er dem Jungen auch einige Verbrechen andichten, die er gar nicht begangen hatte, nur um die Beziehung zwischen den beiden zu verhindern.

Aber wie heißt es so, Ende gut alles gut. Doris und Metin heiraten und Yagmur und Costa fliehen nach Griechenland.

Bora Dağtekin, der Autor der Staffel, ist selbst in einem deutsch-türkischen Elternhaus aufgewachsen und so kommt diese Geschichte authentisch herüber. Er hat nach seinen Angaben einige Erlebnisse aus seiner eigenen Familie, zwar überspitzt, in diese Serie mit eingebaut.

Was viele nicht wissen, das Haus, in der die Familie im Film lebt, ist das Wohnhaus, in dem Günter Grass von 1963 bis 1996 gelebt hatte. Es befindet sich in Berlin-Friedenau in der Niedstraße.

Die Serie ist einfach nur grandios gelungen und es macht immer wieder Spaß, diese zu sehen. Allen voran liegt das an einer überzeugenden Josefine Preuß, die viele noch aus Schloss Einstein kennen. Aber Josefine Preuß hat sich zu einer hervorragenden Schauspielerin entwickelt, die nebenbei auch zahlreiche Hörbücher bespricht, wie zum Beispiel Julie und Schneewittchen. Große Anerkennung hatte sie für die Hauptrolle in dem Kurzfilm „Stühle im Schnee“ erhalten, in dem sie ein junges Mädchen dargestellt hatte, welches als Kind missbraucht worden ist.

Aber auch Elyas M’Barek, der die Rolle des Cem übernommen hatte, hat sich zu einem guten Schauspieler entwickelt, der hierbei nicht nur Machorollen verkörperte. So hat er u. a. in der Verfilmung „Die Welle“ sowie in „Zeiten ändern dich“, hier hat er den jungen Bushido verkörpert, mitgespielt.

  • Originaltitel:  Türkisch für Anfänger
  • Label:  Universum Film
  • Veröffentlichung:  25.02.2011
  • Altersfreigabe:  ab 12 Jahren
  • Genre:  TV-Serie
  • Produktionsland, Jahr:  Deutschland / 2008
  • Länge:  ca. 586 Minuten
Autor:
Ihre Bewertung für diesen Film
VN:F [1.9.13_1145]
Bewertung: 5.0 von 5 (insgesamt 2 Bewertungen)
Artikel weiterempfehlen
Keine Kommentare
Kommentar Schreiben

Es wurden bisher noch keine Kommentare geschrieben.

Kommentar schreiben