Fröhliche Monster

0

Glucksi, das quietschgelbe, fröhliche Monster, ist gerade angekommen in seiner neuen Heimat Monsterstadt. Um an sein Fertighaus zu kommen, braucht er nun dringend einen Hammer. Also macht er sich auf den Weg quer durch die ungewöhnliche Stadt und lernt die noch ungewöhnlicheren Bewohner kennen: Als ersten natürlich den neugierigen Glubschi, der seine Augen und Ohren überall hat und sofort alles über den neuen Mitbürger wissen möchte.

Danach trifft Glucksi seinen durchtrainierten Nachbarn, das sportliche Monster Mucki, das ihm zwar keinen Hammer, dafür aber Hanteln schenkt. Vom verfressenen Mampf bekommt Glucksi einen Apfelbaum, der ängstliche Bammel schenkt ihm einen erdbebensicheren Tisch und der faule Dösi ein Kissen – aber niemand hat einen Hammer. Ob Glucksi jemanden findet, der ihm weiterhelfen kann?

Bine Brändle und ihr Bruder Benjamin haben sich für den moses. Verlag 13 knallbunte, niedliche Monster ausgedacht. Sie alle sind so bunt und verschieden, dass es unzählige Geschichten über sie gibt. Zum Beispiel die über den ängstlichen Bammel, der zu lange braucht, um sein Haus abzuschließen und dann ganz alleine durch den Wald zum Picknick muss. Oder den kleinen Winz, der einen großen Schatz im linken Nasenloch des Monsterkopf-Felsen findet.

Unter www.moses-verlag.de/monster   

Teilen

Über den Autor

Redaktionsleitung. Das Magazin Ratgeberspiel wurde von mir 2007 gegründet, um vor allem Eltern über Spiele zu informieren. Im Lauf der Zeit kamen auch andere Unterhaltungsthemen hinzu.

Wie bewerten Sie dieses Buch?

VN:F [1.9.13_1145]
Bewertung: 0.0 von 5 (insgesamt 0 Bewertungen)

Kommentar schreiben