Vorschaubild des Artikels Überleben in der Tiefsee
0

Überleben in der Tiefsee

veröffentlicht in: Buchnews
am 20.07.2011

Die Welt in naher Zukunft: Im Roman „Das Leuchten“ von Ravensburger sind weite Teile der Erde überschwemmt und unbewohnbar. Doch Wissenschaftler haben Wege gefunden, die Unterwasserwelt zu besiedeln. Hier lebt Ty. Er wünscht sich sehnlichst ein eigenes Stück Land im Meer. Aber sein Traum ist in Gefahr: Die gefürchtete Seablite-Gang überfällt die Versorgungsschiffe, die die Siedler mit lebenswichtigem Sauerstoff beliefern. Als Ty auf Gemma – ein Mädchen von Oben – trifft, gerät sein Leben gänzlich durcheinander.

Kat Falls greift das Thema Umweltschutz auf und entwirft in ganz eigenen Sprachbildern eine faszinierende Unterwasserwelt der Zukunft. „Das Leuchten“ ist ihr erstes Buch für Leser ab 12 Jahren.

Der fünfzehnjährige Ty liebt das Leben in den Meerestiefen und besitzt die „dunkle Gabe“ – besondere Fähigkeiten, die ansonsten nur bei Meerestieren vorkommen. Bei einem Streifzug durchs Meer trifft er auf Gemma, die in einer der Schachtelstädte an Land aufgewachsen ist. Sie ist auf der Suche nach ihrem Bruder. Ty bietet ihr seine Hilfe an. Er entdeckt, dass es eine Verbindung zwischen Gemmas Bruder und der Seablite-Gang gibt. Eine gefährliche Situation, da die Regierung die Unterwassersiedler zwingt, die Gang in Eigenregie zu fassen. Sie droht damit, die Versorgung mit dem lebenswichtigen „Liquigen“ zu stoppen.

Ty ist fassungslos: Welche zwielichtigen Machenschaften verber-gen die Regierungsvertreter? Sind die jungen Männer der Seablite-Bande letztlich Opfer und nicht Täter? Wie können sich die Unterwassersiedler von der der erpresserischen Regierung befreien?

Kat Falls lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Evanston, Illinois, USA. Sie unterrichtet Drehbuchschreiben an der Northwestern University.

  • Kat Falls
  • Das Leuchten
  • Aus dem amerikanischen Englisch von Petra Knoob-Pawis.
  • 320 Seiten
  • Ab 12 Jahren

 

Autor:
Ihre Bewertung für dieses Spiel
VN:F [1.9.13_1145]
Bewertung: 0.0 von 5 (insgesamt 0 Bewertungen)
Artikel weiterempfehlen
Keine Kommentare
Kommentar Schreiben

Es wurden bisher noch keine Kommentare geschrieben.

Kommentar schreiben