Das versteckte Kind

Nominiert für den Max und Moritz Preis 2014 beim Comic Salon in Erlangen

Alles scheint wie immer, die Veränderungen kommen schleichend, kaum bemerkbar. Doch dann ändert sich der Alltag des Mädchens Dounia abrupt und radikal, als ihre Eltern ihr einen gelben „Sheriffstern“ auf den Mantel nähen. Erst am nächsten Tag in der Schule wird ihr bewusst, dass die scheinbare Auszeichnung sie für alle sichtbar als Jüdin brandmarkt – ihre Mitschüler wenden sich von ihr ab, die Lehrer ignorieren sie.

Doch das ist erst der Anfang. Mit Das versteckte Kind von Marc Lizano und Loïc Dauvillier veröffentlicht Panini Comics eine eindringliche und gleichzeitig mit so viel Gefühl erzählte Graphic Novel, dass sich die Geschichte bestens eignet, auch von Kindern gelesen und verstanden zu werden.

Die Graphic Novel wurde für den renommierten Max und Moritz Preis 2014 nominiert, der am 20. Juni beim Erlanger Comic Salon vergeben wird.

Der französische Zeichner Marc Lizano ist Gast beim diesjährigen Comic Salon in Erlangen (19.-22. Juni) und signiert am Panini-Stand. Seinem Schaffen ist im Rahmen des Comics Salons eine eigene Ausstellung im Jüdischen Museum in Fürth gewidmet. (Ausstellungsdauer: 19. Juni bis 27. Juli 2014, Öffnungszeiten: Di 10–20, Mi–So 10–17 Uhr – Jüdisches Museum Franken Fürth, Königstr. 89, 90762 Fürth). Die Ausstellung wird am Mittwoch 18. Juni (19 Uhr) im Beisein von Marc Lizano eröffnet. Es findet dort auch ein Podiumsgespräch mit anschließender Signierstunde statt.

Wie bewerten Sie dieses Buch?

VN:F [1.9.13_1145]
Bewertung: 0.0 von 5 (insgesamt 0 Bewertungen)

Kommentar schreiben