Der Traum von Olympia: Die Geschichte von Samia Yusuf Omar

Olympische Spiele 2008 in Peking: der Publikumsliebling Samia Yusuf Omar läuft mit 17 Jahren ihre persönliche Bestzeit und wird von allen gefeiert, obwohl sie Letzte wurde.
In ihrer Heimat Somalia darf sie nicht mehr trainieren, denn die herrschenden islamistischen Extremisten verbieten es, Frauen Sport treiben zu lassen.

Für ihren Traum, bei Olympia 2012 in London starten zu können, riskiert sie alles. Sie fasst den Entschluss, nach Europa zu flüchten.

Sie ertrinkt mit 21 Jahren vor der Küste Maltas im Mittelmeer.

Fazit

Dieses Buch ist im Comicstyle gehalten. Die Zeichnungen sind skizzenhaft und in schwarz/weiß.

Die Geschichte von Samia ist sehr mitnehmend und tragisch erzählt. Es zieht einen in den Bann und lässt einen nicht mehr los. Samia ist toll charakterisiert. Man kann mit der Person mitfühlen, an ihren Zweifeln und Hoffnungen teilhaben.

Mithilfe der beeindruckenden Comiczeichnungen gelingt es Reinhard Kleist, den Leser an der tragischen Geschichte teilhaben zu lassen und mit Samia während der gesamten Flucht mitzufiebern.

  • Verlag: Carlsen
  • Altersempfehlung:ab 14 Jahren
  • Seiten: 152

Bewertung

9.0 Wertung

Mithilfe der beeindruckenden Comiczeichnungen gelingt es Reinhard Kleist, den Leser an der tragischen Geschichte teilhaben zu lassen und mit Samia während der gesamten Flucht mitzufiebern.

  • Idee/Charaktere 9/10
  • Illustration/Bilder 9/10
  • Text/Inhalt 9/10
  • Material 9/10

Weitere Informationen

  • Titel: Der Traum von Olympia: Die Geschichte von Samia Yusuf Omar
  • Kategorie: Comics
  • Altersempfehlung: ab 12 Jahren
  • Verlag: Carlsen

Wie bewerten Sie diesen Comic?

VN:F [1.9.13_1145]
Bewertung: 0.0 von 5 (insgesamt 0 Bewertungen)

Kommentar schreiben