Poets of the Fall – Clearview Tour

Jedes Videospiel ist etwas Besonderes und aus jedem Spiel nimmt man immer etwas mit. Sei es eine gute Story, Lebensweisheiten, ein bestimmtes Gefühl oder die Musik, die einen im Hinterkopf noch lange nach Abschluss begleitet. Im Februar 2012 erschien das Action-Adventure Alan Wake, entwickelt von den Max Payne-Erfindern Remedy Entertainment. Als Schriftsteller Alan Wake galt es in düsterer Atmosphäre seine Frau wieder zu finden und finsteren Schatten zu entkommen. Als ein Teil des Gesamtpuzzles, um die Geschichte aufzulösen, gerät man an die Old Gods of Asgard, eine in die Jahre gekommene Rockband, die den Spieler unterstützt und mit dem ein oder anderen Song eine tiefsinnige musikalische Untermalung der Story erzeugt. Doch hinter den alten Göttern steht in Wahrheit eine richtige Band, die viele Songs zum Soundtrack beisteuerte: Poets of the Fall, eine finnische Rock-Band aus Helsinki.

Poets of the Fall – Clearview Tour | © Maria Manneck

Poets of the Fall – Clearview Tour | © Maria Manneck


Bi Nuu – Party Location im U-Bahnhof

Die Verbindung von Remedy zu den Poets ist ergab sich durch die Freundschaft von Sänger Marko Saaresto mit Remedy-Mitarbeiter Sam Lake, wodurch die Band auch schon in Max Payne 2 einen musikalischen Auftritt genießen durfte. Wer nun die Songs aus Alan Wake, wie beispielsweise „Children Of The Elder God“ oder „War“ toll fand, wird auch an dem Rest von den Poets viel Gefallen finden. So ging es jedenfalls mir. Und nachdem 2016 mit Clearview ihr bereits achtes Album erschien, ergab sich glücklicherweise die Gelegenheit, die Herren auch mal live zu erleben, am 15.12. im Bi Nuu in Berlin.

Poets of the Fall – Clearview Tour | © Maria Manneck

Das Bi Nuu ist eine kleine aber sehr gemütliche Party Location direkt im U-Bahnhof Schlesisches Tor. Von außen denkt man gar nicht, dass sich hier ein Club versteckt, in dem hart gerockt wird. Vom Verkehr der U- und S-Bahn nimmt man nichts mehr wahr, sobald man drinnen ankommt und in einer dunklen aber schönen Atmosphäre versinkt und den Alltag hinter sich lässt. Zugegeben, der Club ist nicht sehr groß, aber gerade das sorgt schon für eine fast familiäre Atmosphäre mit der Band und verstärkt das Gefühl mitten dabei zu sein, auch von weiter hinten.

Poets of the Fall – Clearview Tour | © Maria Manneck

Poets of the Fall – Clearview Tour | © Maria Manneck


Poets of the Fall – Das Live-Konzert

Nach einem kurzen Einfinden und Stellungnehmen ging es dann auch gleich mal gut los mit der Vorband. Flight Brigade ist eine 7-köpfige Rock-Band aus den UK, die mit einem starken Violinensound für eine einzigartige Untermalung sorgt und an irische Folk-Bands erinnert. Ihr Debut-Album „Our Friends Our Enemies“ ist bei gängigen Online-Shops, wie auch Spotify, erhältlich. Einfach mal reinhören und abrocken – lohnt sich!

Poets of the Fall – Clearview Tour | © Maria Manneck

Poets of the Fall – Clearview Tour | © Maria Manneck

Nachdem das Publikum schon in eine ordentliche Tanzstimmung gebracht wurde, kam es zum Höhepunkt der Endorphin-Ausschüttung und des Abends. Die Poets betraten begleitet vom Chorus von „Shadow Play“ die Bühne und legten mit „Drama for Life“ einen wuchtigen Start hin. Jeder im Saal war sofort dabei und sang mit, klatsche oder hüpfte. Die Stimmung war einfach super, genauso wie der satte Sound. Gespielt wurde ein sehr ausgewogener Mix von aktuellen und alten Songs, so dass jeder Fan auf seine Kosten kam. Zum Mitsingen, wie auch zum Feuerzeug- oder Handy-Schwenken war viel dabei. Teilweise war es bei der Menge an Handy-Taschenlampen bei Balladen wie „Sleep“ oder „Someone Special“ schon unangenehm hell in dem kleinen Raum – was aber eher positiv auf Grund der begeisterten Fans gewertet werden kann. Neben den exzellent gespielten Stücken wurde den Fans auch eine super Show geboten. Man sah der Band einfach an, dass es ihnen Spaß macht und diese Freude steckte an. Von anfänglichen Nippel-Blitzern, über Albernheiten, bis hin zu coolen Posings war für jeden – und besonders für meine Kamera – etwas dabei.

Poets of the Fall – Clearview Tour | © Maria Manneck

Poets of the Fall – Clearview Tour | © Maria Manneck


Fazit des Live-Einblicks zum Album Clearview

Ich danke den Poets of the Fall für diesen großartigen Abend und eine atemberaubende Show. Ich hoffe auf ein Wiedersehen!

Und wer jetzt noch auf ein paar Song-Vorschläge zum Reinschnuppern hofft, der hat Glück. Von hart rockig bis kribbelnder Gänsehaut ist hier für jeden was dabei: The Happy Song, Once upon a Playground Rainy, Carnival of Rust.

  • Album: Clearview
  • Interpret: Poets of the Fall
  • Gesamtlänge: 40:16
  • Albumtracks (komplette Übersicht):
    1. Drama for Life (3:26)
    2. The Game (4:45)
    3. The Child in Me (3:51)
    4. Once Upon a Playground Rainy (3:36)
    5. Children of the Sun (4:53)
    6. Shadow Play (4:05)
    7. Center Stage (4:05)
    8. The Labyrinth (3:46)
    9. Crystalline (3:44)
    10. Moonlight Kissed (4:05)

Weiterführende Links:

Artikel von Maria Manneck | Bildquelle: Maria Manneck 

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben