Die Preisverleihung

Jedes Jahr weihnachtet es und auch in jedem Jahr werden die begehrtesten Spielpreise, „Spiel des Jahres“ und „Kinderspiel des Jahres“ verliehen. Und in diesem Jahr feiert die Jury ein Jubiläum und zwar wurde der Preis Spiel des Jahres zum 30. Mal vergeben.

Wie die Jahre davor sind alle Vertreter der Spielverlage und auch die Gäste gespannt, wer der Gewinner ist. Beide Siegertitel standen kurz vor der Veranstaltung verhüllt unter einem schwarzen Tuch auf der Bühne.

Die Vergabe des Spiels des Jahres könnte man eigentlich mit einer Oskarvergabe vergleichen. Die jeweiligen Sprecher der Jury stellen kurz die nomminierten Spiele vor und erklären auch, warum diese von der Jury ausgewählt wurden. Somit stellt die Jury eine entsprechende Transparenz her. Dabei versuchen Vertreter der Jury immer wieder zu erwähnen, dass dies nur eine Auswahl ist und eigentlich den jeweiligen Spieljahrgang repräsentieren. Und ein Spiel ist wie ein Kleid oder Anzug, es muss passen, denn in den letzten Jahren ist die Qualität der Spiele unheimlich gewachsen, so dass diese nur etwas Besonderes aus dem Jahrgang darstellen.

Das Kinderspiel des Jahres 2009 wurde das magische Labyrinth (Schmidt Spiele, Marke Drei Magier). Dirk Baumann steckt als Entwickler hinter diesem Titel und es ist sein allererstes Spiel, welches er entwickelt hat. Das Spiel des Jahres ging diesmal an das Kartenspiel Dominion vom Hans im Glück Verlag.

Im letzten Jahr haben sie schon einen Sonderpreis erhalten und in diesem Jahr waren es gleich zwei Sonderpreise der Jury Spiel des Jahres. Gift Trap, ein Spiel zum Thema Schenken und Space Alert, beide durch den Heidelberger Spielverlag vertrieben, haben dieses Unmögliche wahr gemacht.

Bernhard Löhlein, der Sprecher der Jury Spiel des Jahres hat einen treffenden Abschluss gefunden, als er sagte: „Wer spielt, hat mehr vom Leben“. Spielen Sie mal wieder, Ihre Familie oder Freunde freuen sich bestimmt darüber.

Mehr Informationen gibt es unter: www.spiel-des-jahres.com

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

VN:F [1.9.13_1145]
Bewertung: 0.0 von 5 (insgesamt 0 Bewertungen)

Kommentar schreiben