Der Palast von ALHAMBRA

Die besten Baumeister aus ganz Europa und den arabischen Ländern wollen ihre Kunstfertigkeit unter Beweis stellen. Engagiere die geeignetsten Bautrupps und stelle sicher, stets genug von der passenden Währung flüssig zu haben. Denn, egal ob Steinmetze aus dem Norden oder Gartenbauer aus dem Süden, sie alle wollen ihren gerechten Lohn und bestehen auf ihrer „Heimat“ – Währung. Mit ihrer Hilfe werden Türme errichtet und Gärten angelegt, Pavillons und Arkaden gebaut, Serails und Gemächer errichtet.

Wetteifere mit beim Bau der Alhambra, denn wer zum richtigen Zeitpunkt – immer dann wenn eine Wertung ansteht – die meisten Gebäude einer Sorte gebaut hat, erhält dafür Siegpunkte. Außerdem bekommen alle noch Punkte für ihre Außenmauern. Bei jeder weiteren Wertung – insgesamt wird dreimal gewertet – gibt es mehr Siegpunkte, so daß die Spannung am Ende ihren Höhepunkt erreicht, wenn es heißt: Wer hat die meisten Punkte sammeln können, wer ist der beste Baumeister?

Schon Anfang der 90er Jahre begann der Aachener Spieleerfinder und Autor Dirk Henn mit Spielen in Eigenproduktion auf sich aufmerksam zu machen. Zusammen mit seiner Frau Barbara gründete er den Kleinstverlag db-Spiele und 1992 erschienen die ersten Titel. Mit dabei war damals das Spiel Al Capone, welches gut 10 Jahre später und einige wichtige Entwicklungsstufen weiter seinen geradezu märchenhaften Erfolg als „Der Palast von Alhambra“ feiern sollte.

Der 1960 in Bendorf bei Koblenz geborene Dirk Henn interessiert sich in seiner knappen Freizeit für Musik – von Bruce Springsteen über Watershed bis Pink Floyd reichen hier seine Vorlieben. Außerdem verbringt der ausgewiesene 1. FC Köln Fan seinen Urlaub am Liebsten mit guten Freunden in Norwegen und Schweden.

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

VN:F [1.9.13_1145]
Bewertung: 5.0 von 5 (insgesamt 1 Bewertungen)

Kommentar schreiben