Vorschaubild des Artikels Ubongo
0

Ubongo

veröffentlicht in: Brettspiele
am 08.09.2010

Die Begeisterung für dieses Spiel hat mich aber auch gleich erwischt, obwohl ich gegen die Kinder keine Chance hatte. Das Spiel zeichnet sich durch seine einfachen und klaren Regeln aus. Bei diesem Spiel müssen verschiedene Pappteile auf einem Tableau zusammen gelegt werden. Vom Prinzip erinnert das Spiel ein wenig an Tetris.

Alle Spieler versuchen zur gleichen Zeit die Legeaufgaben zu erfüllen. Als Gegner hat man die Zeit. Wer als erstes fertig ist, ruft laut Ubongo. Im Spiel befinden sich 36 unterschiedliche Tableaus. Die Aufgaben reichen von leicht bis anspruchsvoll. Bei jeder Aufgabe stehen 6 Symbole zur Verfügung, von dem eines per Würfel zu Beginn der Runde ausgewählt wird. Entsprechend des Symbols wird auf dem Tableau nachgesehen, welche Legeteile man verwenden darf.

Kinder erfassen dies sofort. Wer seine Legekarten in der entsprechenden Zeit eingeordnet hat, bekommt als Belohnung zwei Edelsteine. Diese kann er sich vom Spielplan entnehmen. Wer nachher die meisten Steine von der gleichen Farbe besitzt, hat gewonnen. Die Edelsteine liegen in sechs Reihen aus. Für das entnehmen der Steine gibt es eine entsprechende Reihenfolge. Außerdem können dann auch die Spielfiguren gesetzt werden. Der Schnellste kann, weil er ja zwei Edelsteine bekommen hat, drei Felder nach vorne setzen.

Ubongo ist ein wirklich gutes Familienspiel. Jede Spielrunde macht immer wieder Spaß. Und da nicht alle das Spiel kennen, gibt es auch immer wieder neue Herausforderungen. Kinder lieben das Spiel, weil sie durch ihr schnelles Erfassen der Formen den Erwachsenen im Vorteil sind. Aber das soll ja so sein und es macht ihnen Spaß, auch einmal Mama und Papa besiegt zu haben. Weiterhin schult es die Auffassungsgabe.

Aber hier kann man bei jüngeren Kindern auch auf die Sanduhr verzichten. Dies können Sie ruhig mal testen, ob mit oder ohne. Das Spiel macht mit vier Personen am meisten Spaß, aber es ist auch zu zweit spielbar. Nur läuft es dort ruhiger ab.

Also wenn Sie jetzt Lust bekommen, wünsche ich Ihnen viel Spaß und vergessen Sie nicht Ubongo zu rufen, wenn Sie mit dem Legen der Karten fertig sind.

  • Verlag: Kosmos
  • Autor: Grzegorz Rejchtman
  • Spieleranzahl: 2-4
  • Alter: ab 8 Jahren
  • Spieldauer: 20 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: 2 (leicht spielbar )
  • Spieleinteilung: Kinderspiel, Familienspiel
Autor:
Ihre Bewertung für dieses Spiel
VN:F [1.9.13_1145]
Bewertung: 5.0 von 5 (insgesamt 1 Bewertungen)
Artikel weiterempfehlen
Keine Kommentare
Kommentar Schreiben

Es wurden bisher noch keine Kommentare geschrieben.

Kommentar schreiben