Blue Stories

1

Nach der erfolgreichen black stories (Krimispiel), die durch den Moses Verlag immer gepflegt wird, erscheint ein ähnlicher Rätselspaß für Kinder. Dabei wurde der Inhalt kindgerecht ausgewählt und reicht von den Themenwelten Märchen bis Sagen und darüber hinaus.

Für die Blue Stories wurden sagenumwobene Rätsel rund um das Thema Meer ausgewählt. Blue Stories ist vielfältig verwendbar, auch für den Einsatz von längeren Fahrten mit dem Auto oder ganz normal für einen interessanten Spielnachmittag. Dabei ist das Spiel zu zweit oder auch mit mehreren Spielern geeignet. Ein etwas erfahrener Spieler übernimmt für die erste Runde die Rolle des Kapitäns, der die Geschichten vorliest und auf die Fragen der Mitspieler antworten muss. Dabei dürfen nur Fragen gestellt werden, die sich mit „ja“ oder „nein“ beantworten lassen. Nachdem ein Spieler die Lösung gefunden hat, wird die Rolle des Kapitäns gewechselt. Ist aber kein Muss. Die Spieler, die die Lösung gefunden haben, bekommen die erratene Karte, die einen Siegpunkt darstellt.

Der Kapitän liest nun die Geschichte auf der Spielkarte:

„Piratenkapitän Zitterbart treibt völlig verdutzt im offenen Meer. Um ihn herum schwimmen leere Rumflaschen und Kartoffelschalen. Sein Schiff, die Rote Rita – sein ganzer Stolz! – verschwindet soeben am Horizont. Wie konnte das nur passieren?

Nun sind die Mitspieler am Zuge. Sie müssen dem Kapitän Fragen stellen, die er aber nur mit ja oder nein beantworten kann. Bei anderen Fragen kann dieser ja etwas schauspielern aber ohne auf die Frage einzugehen, so wissen die anderen auch Bescheid, dass sie eine andere Frage stellen müssen.

Wurde die Lösung gefunden, liest der Kapitän die Antwort noch einmal vor.

Fazit

Blue Stories ist ein unterhaltsames Kartenspiel, welches auch einige kleine Elemente des Rollenspiels mit verbindet. Die entsprechende Altersangabe wurde sehr gut gewählt, jüngere können teilweise mit den Fragen nichts anfangen, da man auch bei einigen Fragen sprichwörtlich um die Ecke denken muss. Dadurch wird auch spielerisch das logische Denken gefördert. Das Spiel macht Kindern noch mehr Spaß, wenn Sie durch einige Dekorationsstücke auf dem Spieltisch auf das Spiel einstimmen. Ein paar Muscheln vom letzten Urlaub oder ein Flasche mit Sand runden das Bild schon ab.

Kennen Sie nun die Lösung von der oben genannten Frage? „Die Mannschaft meuterte und warf den Kapitän ins Meer, weil er seine Piratenpflichen nicht erfüllt hat“.

Angaben

  • Verlag: Moses Kinderbuchverlag
  • ISBN-10: 3-89777-484-4
  • Illustrator: Andrea Köhrsen
  • Altersempfehlung: 8 – 9
  • Schwierigkeitsgrad: 2 (leicht spielbar)
  • Spieleinteilung: Kinderspiel, Familienspiel
Teilen

Über den Autor

Redaktionsleitung. Das Magazin Ratgeberspiel wurde von mir 2007 gegründet, um vor allem Eltern über Spiele zu informieren. Im Lauf der Zeit kamen auch andere Unterhaltungsthemen hinzu.

1 Kommentar

Kommentar schreiben