Zwergen Rennen

0

Die Zwerge versuchen, ihre Edelsteine über eine Schlucht nach Hause zu bringen. Hierzu müssen sie die Schlucht über einen Baumstamm überqueren, den Edelstein abladen und dann wieder zurück laufen, um den nächsten auf den Rücken aufzuladen. Wer dies als erstes geschafft hat, hat das Spiel gewonnen. Aber Vorsicht, man kann auch stürzen.

Das Erste, was bei diesem Spiel auffällt, es wurde etwas nostalgisch gehalten. Die Spielfiguren, in Form von Zwergen, liegen sehr gut in der Hand. Die Edelsteine, ebenfalls aus Holz wie die Zwerge auch, werden auf den Rücken der Zwerge gestellt.

Wer jetzt ein wenig überlegt, wird feststellen, dass dieses Spiel bereits schon einmal 1995 veröffentlicht worden ist.

Die Spielregeln kann man in dem Alter sehr schnell vermitteln. Der Würfel gibt an, wie weit der Zwerg ziehen darf. Unter dem Zwerg befindet sich ein Seilchip, auf dem er am Ende des Zuges wieder stehen soll. Der Spieler entscheidet selber, wie lange er würfelt. So lange kein Seil gewürfelt wird, kann dieser sein Glück ruhig herausfordern. Würfelt der Spieler das Seil, muss er seine Figur wieder auf den Chip stellen. Ist der erste Wurf ein Seil, muss der Spieler, der vorne steht, seine Figur drei Felder zurücksetzen.

Hat man den Baumstamm überquert, wird der Edelstein abgelegt und er muss seine Figur wieder durch Würfeln zurück bewegen, um so den nächsten Stein aufzuladen.

Fazit

Ein einfaches Laufspiel mit entsprechendem Glücksfaktor. Was sofort auffällt, sind die schön gestalteten Holzfiguren. Für Kinder sind die Regeln sehr verständlich und sie werden auch nicht überfordert. Reizvoll ist, dass man sein Glück durch das Würfeln herausfordern kann. Der Preis liegt unter 15,00 Euro.

  • Verlag: Noris
  • Spieler: 2 bis 4 Spieler
  • Alter: ab 5 Jahre
  • Autoren: Michael Rüttinger, Johann Rüttinger
  • Spieleinteilung: Kinderspiel
  • Schwierigkeitsgrad: 1 (sehr leicht spielbar)

Erhältlich bei Amazon
Zwergen Rennen

Teilen

Über den Autor

Redaktionsleitung. Das Magazin Ratgeberspiel wurde von mir 2007 gegründet, um vor allem Eltern über Spiele zu informieren. Im Lauf der Zeit kamen auch andere Unterhaltungsthemen hinzu.

Kommentar schreiben