The Legend Of Zelda: Skyward Sword

0

The Legend of Zelda gehört zu den populärsten Computerspielen, die auf dem Markt erschienen sind. Die verkauften Spiele belaufen sich im zweistelligen Millionenbereich, was kaum ein anderes Spiel geschafft hat. Dabei ist es die Mischung, was dieses Action-Adventure ausmacht und es ist stetig gewachsen und das Spiel hat sich im Laufe der Jahre weiter entwickelt, so dass der Titel eigentlich immer positiv besetzt ist.

Als Link, mit Schwert und Schild ausgerüstet, musste dieser schon des Öfteren die Prinzessin Zelda aus den Fängen des Bösen befreien, was auch in diesem Fall so ist. Link und auch Zelda leben auf einer schwebenden Insel in den Wolken, so heißt auch die Stadt passend Wolkenstadt. Zu Beginn des Spiels muss Link seinen Vogel befreien, der nicht zu seinem großen Tag, dem sprichwörtlichen Freiflug erschien. Mit Hilfe dieser großen Vögel reisen die Bewohner von einer schwebenden Insel zur nächsten. Als aber Zelda verschwindet, macht sich Link auf, die Prinzessin zu suchen. Ihm zur Seite steht Phai, ein Geist, den die Göttin erschaffen hat, um Link zu unterstützen.

In der großen Spielwelt muss nun Link so allerhand Gefahren trotzen, wobei er hin und wieder auch Unterstützung erhält. Dabei ist es wieder die Mischung zwischen Kämpfen, Forschen und auch das Lösen von Rätseln, die den Spieler wieder fesselt. Auch gibt es wieder allerhand zu entdecken, was dann unter anderem Link wieder verwenden kann.

Das Ganze wird mit der Wii MotionPlus gesteuert, welche in der Sonderausgabe bereits mit dabei ist. Dadurch sind alle Bewegungen akkurat und werden ohne Verzögerung umgesetzt. Nur sind die Gegner nicht einfach zu besiegen, denn nur die Genauigkeit macht es hier, sonst hat man schlechte Karten. Auch ist es ratsam, ab und zu mal Deckung zu suchen, um den Kampf zu überstehen.

Im Kampf wird die Wii MotionPlus wie ein Schwert geführt und für die Deckung kann man das Nunchuk ruckartig herumreißen, als würde man hinter dem Schild Deckung suchen. Die einzelnen Möglichkeiten der Handhabung werden dazu genau erklärt und zum Üben kann man als Link in die Übungshalle gehen.

Trotzdem sind alle Aufgaben zu bewältigen, auch von Gelegenheitsspielern oder besser gesagt, gerade auch von denen.

Wichtig sind die Vogelstatuen, wo das Spiel entsprechend gespeichert wird oder man kann auch von hier sich in die Lüfte bewegen und so einen anderen Zielort ansteuern. Im Basar kann Link sich mit diversen Tränken versorgen oder jeweilige Reparaturdienste und Aufrüstungen in Anspruch nehmen.

Auch grafisch macht das Spiel einiges her, vor allem die Liebe zum Detail überzeugt.

  • Publisher (Entwickler)  Nintendo
  • System  Nintendo Wii
  • USK  ab 12
  • Empfohlener VK  49,99 €

 

Weitere Informationen

Bei Amazon kaufen
Teilen

Über den Autor

Redaktionsleitung. Das Magazin Ratgeberspiel wurde von mir 2007 gegründet, um vor allem Eltern über Spiele zu informieren. Im Lauf der Zeit kamen auch andere Unterhaltungsthemen hinzu.

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

VN:F [1.9.13_1145]
Bewertung: 5.0 von 5 (insgesamt 1 Bewertungen)

Kommentar schreiben