Vorschaubild des Artikels Mario & Sonic – London 2012 (3DS)
0

Mario & Sonic – London 2012 (3DS)

veröffentlicht in: Nintendo DS
am 19.02.2012

Die Figuren sind Kult und seit Jahren nicht mehr wegzudenken. Sonic ist ein blauer Igel und das Maskottchen von Sega. Seit 1990 beweist der Igel immer wieder sein Können.

Marios Markenzeichen sind der Schnauzbart, der kleine Bauch und die blaue Latzhose, die ein Klempner halt trägt. Als Italiener hat er auch immer einen typischen Spruch auf den Lippen, wie „Mamma mia“.

Nachdem die Wii-Besitzer im letzten Jahr schon nach London starten konnten, können jetzt die Besitzer des 3DS loslegen. Die Spieler können sich entscheiden, ob sie die Sportarten einzeln spielen oder sich entschließen, die Spielgeschichte zu spielen, wobei letztere am interessantesten ist. In der Spielgeschichte wird London von einem dichten farbigen Nebel eingehüllt. Dahinter verstecken sich die bekannten Gegner der beiden Helden.

Im dichten Nebel tauchen immer wieder Figuren auf, gegen die unsere Helden antreten müssen. Dazu tritt man bei diversen Sportarten gegeneinander an. Insgesamt stehen dazu über 50 Sportarten zur Verfügung, die auch in unterschiedlichster Form gesteuert werden.

Neben der Tastatur, dem Stift, muss man pusten oder gar das Spiel mit den Fingern steuern. So sind verschiedene Laufarten vertreten, man kann sich in Kampfsportarten beweisen oder auf dem Trampolin. Hat man im Storymodus mehrfach bei einzelnen Wettkämpfen versagt, gibt der DS dann eine Hilfe frei, die man nutzen kann, um weiterzukommen. Besonders ehrgeizige Spieler werden dies natürlich nicht in Betracht ziehen. Aber es verlangt schon etwas Geschick, immer der Beste zu sein.

Für jeden gewonnenen Kampf können kleine Geschenke in Form von Pins freigeschalten werden. Die so gesammelten Pins kann man sich in seiner Galerie anschauen.

Man kann sich dann in die dazugehörigen Internetranglisten eintragen lassen.

Fazit

Spielerisch und optisch ist das Spiel gelungen. Auch wenn so manche Sportart nicht einfach zu händeln ist, werden gerade mit diesem Spiel Gelegenheitsspieler angesprochen, denn meist hat man nach mehrmaligem Probieren den Dreh raus. Gerade das Spielen der Spielgeschichte macht Spaß. Vorausgesetzt, man kann schon sehr gut lesen, deshalb sollten, obwohl die USK-Einstufung Null Jahre ist, die Kinder dies beherrschen, sonst geht der Spielspaß verloren.

  • System  Nintendo 3DS
  • USK  ab 0 (ohne Altersbeschränkung)
  • Hersteller: Sega

 

Autor:
Ihre Bewertung für dieses Spiel
VN:F [1.9.13_1145]
Bewertung: 5.0 von 5 (insgesamt 1 Bewertungen)
Artikel weiterempfehlen
Keine Kommentare
Kommentar Schreiben

Es wurden bisher noch keine Kommentare geschrieben.

Kommentar schreiben