Chatrooms

0

Die technische Entwicklung macht nicht vor dem Kinderzimmer halt. Die Kinder kennen sich teilweise sogar besser aus als wir Erwachsenen. Aber die Gefahren im Internet sind trotzdem gegeben. Gerade der Chat hat seine Reize. Man kann sich dort mit Gleichaltrigen treffen und plaudern. Aber hier unterschätzt man die Gefahren.

Durch Recherchen und Befragungen von jugendschutz.net hat man festgestellt, dass ein Großteil dieser Angebote problematische und gefährliche Inhalte bieten.

Gerade die sexuelle Belästigung von Mädchen ist ein Problem. Besonders wenn sich Minderjährige dann mit den männlichen Chatpartnern treffen wollen.

Reden Sie mit Ihren Kindern offen über das Problem und stellen Sie Regeln auf. Dabei müssen Sie auch Grenzen aufstellen und wenn Sie negative Auffälligkeiten feststellen, melden Sie diese.

Wichtig ist, dass man im Chat nie seinen realen Namen angeben sollte.

Weitere Tipps für Ihre Kinder:

  • Nie in Chats für Erwachsene gehen
  • Nie den Namen angeben, Spitzname verwenden
  • Keine persönlichen Daten angeben
  • Nie sich mit Fremden treffen
  • Keine Mailadresse angeben

Weitere Infos:

www.jugendschutz.net

http://www2.kids.t-online.de

http://www.klick-tipps.net/

Teilen

Über den Autor

Redaktionsleitung. Das Magazin Ratgeberspiel wurde von mir 2007 gegründet, um vor allem Eltern über Spiele zu informieren. Im Lauf der Zeit kamen auch andere Unterhaltungsthemen hinzu.

Kommentar schreiben