Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Die Unterwasserwelt

„WOLLEN WIR SPIELEN?

Ein komplettes Set mit Geräten und allem nötigen Zubehör zum Ausstatten eines speziellen Aquariums, mit dem Kinder das faszinierende Leben der Fische entdecken können und lernen, für sie zu sorgen.

Mit dem Periskop können sie aus unmittelbarer Nähe beobachtet werden.“, so bewirbt Clementoni diesen Experimentierkasten.

Inhalt:

  • durchsichtiges Becken
  • Boden des Beckens
  • Becher
  • Beckendeckel
  • Drehknöpfe
  • Periskop
  • Spiegel
  • Schraubknopf
  • Lupe
  • Beckenverschluss
  • Schlauch
  • Bioconditioner
  • Aufkleber
  • Farbiger Kies
  • LCD-Thermometer
  • Netz zum Zusammenbauen

Der Zusammenbau ist relativ einfach, weil das Begleitheft anschaulich jeden Montageschritt beschreibt.

Das Begleitheft ist in jeder Hinsicht gelungen. Es beschreibt zusätzlich den Wasserwechsel, die Fütterung, ausgewählte Goldfischarten und anatomische Merkmale der Fische.

Als ich den Kasten erstmals sah, vermutete ich, dass ein „künstlicher“ Fisch dem Kasten beiliegt und sich interessanterweise schwimmend im Becken bewegen kann. Dem ist nicht so.

Es ist erforderlich, einen echten Goldfisch einzusetzen.

D6

Auch wenn Clementoni auf ein wissenschaftliches Gutachten der Università Politecnica Delle Marche (Italien) verweist, erachte ich so ein „Spiel“-Set für und mit Lebewesen unter den Bedingungen unpassend.

Der Behälter fasst ca. 6 – 7  Liter Wasser.
Aquarianer weisen immer darauf hin, dass pro cm Fisch mindestens ein Liter Wasser zur Verfügung stehen sollte, unter der Voraussetzung eines biologischen Gleichgewichts im Aquarium.

Clementoni beschreibt im Anleitungsheft ausdrücklich diese Situation und empfiehlt den Behälter als zeitlich begrenzten Lebensraum nur für die ersten Monate des Tiers zu nutzen (m.E. ist dies schon viel zu lange). Weiter wird im Heft ausgeführt, dass der Käufer sich zusätzlich an die örtlichen Regelungen und strengen Auflagen bezüglich der Becken für Wasserlebewesen informieren möchte.

Wer Fische halten und beobachten möchte, sollte sich im Fachgeschäft beraten lassen und sich von vornherein ein vernünftiges Aquarium mit optimalen Lichtverhältnissen und Filtersystem zulegen.

Für Goldfische ist von Clementoni m.E. Stress. In Österreich ist ein derartiger Aufenthalt eines Fisches über Monate untersagt. Ich habe selbst zwei voll ausgestattete Aquarien ( 400 und 200 Liter-Becken) und würde Clementoni empfehlen, sich von derartigen „Spielzeugen“ zu lösen.

Fazit: Keine Empfehlung.

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben