fischertechnik PROFI Oeco Energy…

…ein anspruchsvoller Konstruktionsbaukasten, um Verständnis für die zukünftigen Energieformen zu wecken.

Das Produkt wird wie folgt beschrieben:

  • 14 Modelle zum Thema “Erneuerbare Energien”
  • Mit didaktischem Begleitheft, Solarmotor, 2x Solarmodul, Energiespeicher und LED
  • Für junge Ingenieure ab 9 Jahre
  • Lernspielzeug “Made in Germany”
  • Fördert die Kreativität, Augen-Hand-Koordination, Motorik und das dreidimensionale Vorstellungsvermögen

Genau dies können wir, mein 11-Jähriger und ich, in vollem Umfang bestätigen.

Dem fischertechnik PROFI Oeco Energy – Set sind zwei Begleithefte beigefügt, die die Montage zu jedem Modell bildlich darstellen und die theoretischen und praktischen Zusammenhänge erklären.

Inhalt:

  • ca. 300 Montageteile
  • Solarmotor (2V)
  • 2x Solarmodul (1V; 400 mA)
  • Gold Cap-Energiespeicher
  • LED
  • Taster
  • Montageanleitung
  • didaktisches Begleitheft

Fischertechnik PROFI Oeco Energy – befasst sich mit umweltfreundlicher Stromerzeugung, „Erneuerbare Energien“, der Gewinnung, Speicherung und Nutzung von Strom aus den natürlichen Energieträgern Wasser, Wind und Sonne.

Wir haben das Solarfahrzeug mit Solarmodulen, für Jungs wohl eines der interessanten Modelle und Versuche, genauer getestet.

o1

Das Fahrzeug ist ungewöhnlich kompakt und hat ein Gewicht von 248 Gramm. Von all den bereits montierten Solarmobilen ist dies eines der schwersten Modelle. Die anderen Fahrzeuge brachten höchstens ein Viertel der Masse des fischertechnik – Mobils auf die Waage und hatten „Bewegungsprobleme“.

Genau nach der Montageanleitung erfolgte der Zusammenbau. Der Start war bereits schwierig, da die Montagefolge nicht einfach ersichtlich war.

o2

Hier greifen genau die Komponenten, die das Set beschreiben:

Fördert die Kreativität, Augen-Hand-Koordination, Motorik und das dreidimensionale Vorstellungsvermögen

Hat man die erste Hürde geschafft, sind die Folgeschritte relativ unproblematisch.

Nach der Montage der Antriebseinheit erfolgt der Zusammenbau der Vorderachse. Das in der Montageanleitung abgebildete Bauteil für die Radaufhängung gibt es in Gänze nicht und muss aus den abgebildeten Einzelteilen zusammengefügt werden.

Die Zahnstangenlenkung macht das Solarmobil über das Lenkrad perfekt lenkbar.

o3

Die Verdrahtung wird in der Anleitung gut dargestellt und beschrieben, so dass auch hier keine Probleme auftraten.

Nach Fertigstellung (Bauzeit ca. 2 Stunden durch einen 11-Jährigen) erfolgte die Funktionsprobe.

Wenn die Mittagssonne auf die Solarzellen trifft, wird genügend Strom erzeugt, um das sehr schwere Fahrzeug angemessen anzutreiben. Dank der Übersetzung (Motor – Getriebe) wird eine akzeptable Leistung erbracht. Respekt den fischertechnik – Ingenieuren.

o5

Zu beachten ist, dass am Morgen und am späten Nachmittag der Einfallswinkel des Lichts nicht optimal ist. Die Stromerzeugung reicht dann in der Regel nicht aus, um das Fahrzeug anzutreiben. Dies ist aber ganz normal.

Das Fahrzeug funktioniert je nach Tasterstellung.

o6

Wir haben den Taster zu Testzwecken einfach überbrückt, um das lästige Schieben der Bauelemente zu vermeiden. Hier wäre ein echter Schalter wünschenswert.

Fazit
Anhand der verschiedenen Modelle und zahlreichen Versuche erklärt fischertechnik anschaulich die Anwendung von „Oeco Energy“. Die beiden neuen Solarmodule garantieren mehr Leistung und eröffnen mit vielen neuen Anbaumöglichkeiten den flexiblen Einsatz in den Modellen. Der enthaltene Gold Cap dient als Energiespeicher und kann eingespeiste Energie langsam wieder abgeben.

o7

Das fischertechnik PROFI Oeco Energy – Set ist ein gelungener Experimentierkasten, um bei den Kindern Verständnis für die zukünftigen Energieformen zu wecken.

Empfehlenswert!!!

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben