Windmühlen Generator Green Science

„Die Energiekrise ist das Schreckgespenst der Gegenwart. Der zunehmende Einsatz erneuerbarer Energien soll es vertreiben. Besonders anschaulich lässt sich dies anhand des s” beobachten. Dieser kleine Bausatz vermittelt, wie aus Windkraft elektrischer Strom wird.“ Mit diesen Worten bewirbt HCM-Kienzle den der Serie „“.

Von der Dynamo-Lampe über einen - bis zum Blechdosen-Roboter bietet die Serie alles, was dazu beiträgt, physikalisches Verständnis und Umweltbewusstsein schaffen.

Die Ideen sind einfach umzusetzen und überzeugen.

Die Montageanleitung ist sehr gut strukturiert und gibt präzise die Montagefolge vor. Wie auch bei den anderen Baukästen ist es auch hier für Kinder äußerst schwierig, die Schrauben in die Plastkörper zu drehen. Passende Kreuzschlitzschraubendreher enthalten die Baukästen leider nicht.

Wie bereits von den anderen Baukästen bekannt, ist die Verdrahtungstechnik am /Motor recht eigenwillig. In nahezu allen Fällen ist der jeweilige  Draht durch eine Öse zu führen und zu verdrillen. Das Verdrillen des zweiten Drahts gestaltet sich schon komplizierter. Diese Busch-Methode hinterlässt Zweifel, ob die Kontakte von Bestand sein werden. Die Zweifel bestätigten sich jedoch nicht.

Der wird über ein Getriebe auf entsprechende Drehzahlen gebracht und erzeugt den Strom, der die LED-Lampe versorgt. Meinem Neunjährigen konnte ich mit dem aus der Serie die physikalischen Zusammenhänge erklären, wie die Windräder funktionieren.

Mit einem Fön konnten wir den Wind zur Stromerzeugung simulieren und die Umwandlung mechanischer Energie mittels in elektrische Energie nachvollziehen.

Öko-Strom einfach selbst erzeugen, das ist HCM-Kienzle mit dem aus der Serie gelungen

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben