Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Call of Duty: Black Ops II Uprising

Eine Stadt, überflutet mit heißer Lava aus dem nahegelegenen Vulkan. Eine neue Interpretation der Karte „Firing Range“ aus Call of Duty: Black Ops. Und Gangster-Zombies auf Alcatraz. Korrekt gelesen – im vollständig neuen Zombie-Abenteuer „Mob of the Dead“ stellen sich kultige Hollywood-Gangster im ausbruchssichersten Gefängnis der Welt den Untoten entgegen.

Ab dem 16. April 2013 dürfen sich alle Fans der Call of Duty-Reihe auf den neuen Download Content (DLC) freuen. Das vielfach ausgezeichnete Entwicklungsstudio Treyarch und Activision Publishing, Inc., ein vollständiges Tochterunternehmen von Activision-Blizzard (Nasdaq: ATVI), präsentieren damit die zweite umfassende Ergänzung für das erfolgreiche Spiel, die zunächst exklusiv über Xbox Live für die Xbox 360 von Microsoft und zu einem späteren Zeitpunkt für weitere Plattformen verfügbar sein wird.

enthält vier brandneue, exotische Multiplayer-Karten sowie die spannende Zombie-Erfahrung „Mob of the Dead“, welche die Spieler auf Alcatraz entführt. Hier machen sie Bekanntschaft mit einigen der bekanntesten Hollywood-Gangstern, nämlich Ray Liotta, Chazz Palminteri, Joe Pantoliano oder Michael Madsen.

„Mit Uprising hat sich unser Team erneut selbst übertroffen“, so Mark Lamia, Studio Head bei Treyarch. „Wir haben nicht nur vier neue, fantastische Mehrspielerkarten entwickelt, sondern auch viel Arbeit investiert, um beim Thema Zombies das in den Schatten zu stellen, was wir mit ‚Call of the Dead‘ erreicht hatten. Was unser Team hier geschaffen hat, haben Zombie-Fans noch nie vorher gesehen. Wenn ihr mir nicht glaubt, dann wartet einfach ab, bis ihr euch im Fegefeuer wiederfindet.“

Der „Mob of the Dead“-Modus in orientiert sich an der bei den Fans extrem beliebten „Call of the Dead“-Tradition aus Call of Duty: Black Ops. Im neuen DLC sitzen mit Billy Handsome (Liotta), Al „Das Wiesel“ Arlington (Pantoliano), Salvatore „Sal“ DeLuca (Palminteri) und Michael „Finn“ O’Leary (Madsen) vier Gangster der Prohibitions-Ära ihre Zeit auf Alcatraz ab, nur um herauszufinden, dass die schwedischen Gardinen ihr kleinstes Problem sind.

Nachdem ihre Ausbruchspläne von einem Aufstand von Untoten vereitelt werden, muss sich das Quartett auf seine Gangster-Fähigkeiten besinnen: Nun heißt es, sich mit Schießeisen, stumpfen Gegenständen und anderen improvisierten Waffen gegen die Zombies zur Wehr zu setzen, die die Insel überrennen. Um zu überleben, müssen sich die Spieler ihren Weg durch stählerne Gefängniszellen und alte Betongemäuer bahnen und sich dabei gegen Zombies und die ebenfalls auf Alcatraz festsitzenden Wachmannschaften behaupten.

Mit „Purgatory“ enthält Uprising ein neues Feature für jene Spieler, die unglücklicherweise zum Opfer werden: Im Fegefeuer, dem Leben nach dem Tode, bekommt das Spiel eine eigenständige, unerwartete Wendung und die Spieler verfolgen neue Aufgaben – eine ganz neue und einzigartige Erfahrung für die Fans.

Mit Uprising stehen natürlich auch wieder vier neue, exotische und vielschichtige Mehrspielerkarten aus allen Ecken der Welt zur Verfügung. „Magma“ spielt in einem modernen japanischen Dorf, in dem vulkanische Eruptionen unterschiedlichste Wege schaffen. Der Schauplatz für „Encore“ ist das Gelände eines verlassenen Londoner Musikfestivals. Die Karte bietet jede Menge Gelegenheiten für schnelle Wechsel aus Rennen, Feuergefechten sowie Nahkämpfen.

„Vertigo“ ist ein futuristisches Hochhaus in Indien, das ein High-Tech-Labor beherbergt und beklemmende Ausblicke sowie unendliche Gänge und Flure enthält. Und schließlich kommt mit „Studio“ eine zeitgemäße Nachbildung der „Firing Range“, einer der bislang beliebtesten Multiplayer-Karten aus dem ursprünglichen Call of Duty: Black Ops. „Studio“ spielt hinter den Kulissen eines Hollywood-Studios und enthält zahlreiche Filmszenerien, vom Science-Fiction-Setting bis zum Wilden Westen.

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben