Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Der Train Simulator 2015

Pünktlich zum Herbstanfang verlässt die neueste Version des Train Simulator den britischen Heimatbahnhof und läuft auf dem deutschen Markt ein. Neben Verbesserungen wie vielfältigeren Animationen und realistischeren Spielerlebnissen bietet zusätzlich ein brandneues Feature: die TS Academy, ein Trainingstool für Simulationsneulinge und -fortgeschrittene.

Die TS Academy ermöglicht sowohl Anfängern als auch Profis, die Bedienung jeder Lok schnell und einfach zu erlernen. Initiiert wurde die Idee dahinter von den Spielern selbst. „Wir haben die User nach ihren Optimierungsvorschlägen gefragt und der Wunsch, den Train Simulator leichter bedienbar zu gestalten, stand dabei klar im Fokus“, erklärt Adam Lucas, Produzent bei Dovetail Games. In der Academy können alle Züge des Train Simulator auf Trainingstrecken Probe gefahren werden. Das Lesen von Signalen und der Umgang mit verschiedenen Wetterbedingungen sind leicht verständlich erklärt.

Ziel ist es, die Vielzahl an Herausforderungen auf nationalen sowie internationalen Strecken nach Abschluss der TS Academy mit Bravour zu meistern. Am Ende winken Führerscheine und Auszeichnungen, die für noch mehr Motivation und Simulationsspaß sorgen. Wer sich auf den Schienen kreativ ausleben möchte, kommt ebenfalls auf seine Kosten. Die Möglichkeit, eigene Strecken zu bauen und anderen Usern zur Verfügung zu stellen, wurde für die neue Version erweitert und vereinfacht.

Mit Höchstgeschwindigkeit in die Zukunft
Neben der deutschen Route München–Garmisch-Partenkirchen und der nordamerikanischen Strecke New York–New Haven ermöglicht den Spielern zwischen London und Peterborough einen Blick ins Jahr 2018. In enger Zusammenarbeit mit dem Eisenbahnhersteller Hitachi wurde der Prototyp des Hitachi Class 801 simuliert und virtuell in Betrieb genommen. Bevor der reale Zug ab 2018 Passagiere transportieren wird, können Train-Simulator-Spieler bereits in diesem Jahr mit dem Schnellzug Vollgas geben. Zudem sorgen die Hochgeschwindigkeitszüge Amtrak Acela Express und der ICE-T BR 411 für noch mehr tonnenschweren Nervenkitzel.

Weltpremiere auf der gamescom
Train Simulator 2015 wird ab dem 18. September 2014 erhältlich sein und ist mit mehr als 100 bereits existierenden Lokomotiven und Routen kompatibel. So können Fans ihre Spielerfahrung individualisieren und stetig weiterentwickeln. Die weltweit erste TS15-Demo wird auf der diesjährigen gamescom in Köln vorgeführt. Das Simulationsspiel ist als PC-Produkt ab Ende September bei Aerosoft erhältlich.

 

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben