Eisenbahn X

In , dem neuen Werk vom Trend Verlag, stecken über 20 Jahre Erfahrung und Eisenbahnkompetenz sowie mehr als eine Million Entwicklerstunden. Bislang wurden insgesamt mehr als eine Million Exemplare der zahlreichen Vorgängerversionen verkauft.

Bahnfans können mit der neuen Simulation komplexe Eisenbahn- und Verkehrsnetze auf dem PC erschaffen, dabei auf originalgetreue Fahrzeuge und vorgefertigte Anlagen zurückgreifen und sich auf eine belebte und animierte Welt freuen. erscheint am 15. November als Basis- und als Expert-Version.

Als langjähriger Partner der Deutschen Bahn bietet originalgetreue Fahrzeuge: Aus Dampf-, Diesel- und E-Lokomotiven sowie aus Personen- und Güterwaggons werden komplette Züge gebildet, über 3500 Modelle stehen dafür zur Verfügung. Der gesamte Bahnverkehr wird über ein ausgefeiltes Signalsystem gesteuert.

Fünf betriebsfertige Anlagen wie die Spitzkehre Lauscha stehen bereit, weitere können selbst geplant und aufgebaut werden. Eisenbahnfans können Landschaften mit Bergen, Tälern, Städten und ländlichen Idyllen erschaffen, welche von kinetisch animierten Figuren bevölkert werden. Die Simulation bietet eine riesige Eisenbahnwelt mit Schienen-, Straßen-, Schifffahrt- und Luftverkehr.

erscheint in der Basis- und in der erweiterten Expert-Version. In dieser können die Züge direkt aus dem Führerstand als Lokführer gesteuert werden. Mit dem zuschaltbaren 3D-Modus und der beigefügten 3D-Brille können die Anlagen dreidimensional erlebt werden.

Originalgetreue Fahrzeuge
Den Modellbahnern stehen unzählige originalgetreue Fahrzeuge zur Verfügung. Dampf-, Diesel-, E-Lokomotiven und Waggons aus allen Epochen können eingesetzt werden, um die Züge zu bilden. Ein ganz besonderes Highlight der neuen Version ist der neue ICE 3 der Baureihe (BR 407). Aber auch die sogenannte grüne Lady, die BR 18-201, gehört zum Inventar der Grundversion.

Steuerbare Lokführerstände
Im Hinblick auf die Steuerung von Zügen beschreitet in der Expert-Version neue Wege, in dem man Lokomotiven und Triebwagen nun aktiv fahren kann. Hierzu begibt man sich wie in einem Fahrsimulator ins „Cockpit“ der Lok und nimmt den Platz des Lokführers ein.

Benutzerfreundliches User-Interface
bietet eine benutzerfreundlich gestaltete Bedienoberfläche, die viele Funktionen intuitiv in Szene setzt. Der 2D-Plan verwandelt die Anlagendraufsicht in eine übersichtliche Zeichnung, wie sie der Modellbahner aus Fachmagazinen kennt. In der Übersicht wird klar ersichtlich, wie das detaillierte Fahrwegsystem aus Schienen, Straßen, Luft- und Wasserwegen angeordnet ist und wo sich welches Objekt befindet.

Kinematisch animierte Figuren
In gibt es animierte Tiere wie Pferde, Kühe, Vögel und Fische. Aber auch Menschen bevölkern ab sofort die detailreiche Welt. Nutzer können bewegte Menschenmassen in die Anlagen einsetzen, welche die Innenstädte und Bahnsteige bevölkern.

erscheint am 15. November für PC in der Basis-Version zum empfohlenen Verkaufspreis für 29,99 Euro und in der Expert-Version zu 49,99 Euro.

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben