Let’s Play!

Das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart (ITFS, 22.-27. April 2014) ist eines der wichtigsten und größten Animationsfilmfestivals weltweit und zeigt die aktuellsten Animationsfilme für jung und alt.

Aber das ist noch nicht alles: Die letztjährig erstmals eingeführte Game Zone wird erweitert! Dabei erkundet das ITFS die Schnittstelle zwischen Animation und Games.

Unter dem Motto „“ zeigt das Festival Präsentationen und Vorträge von Gamesexperten und Vertretern von Spielefirmen.

Dazu sind die Besucher aufgefordert, an zahlreichen Standorten in der Stuttgarter Innenstadt unterschiedliche Games zu spielen und einen spannenden Einblick in die neuesten Entwicklungen und Trends sowie Bildungsmöglichkeiten und Geschichte von Computerspielen zu bekommen. Kuratiert wird die Games Zone von Sabiha Ghellal, Professorin für Experience und Interaction Design im Studiengang Mobile Medien an der Hochschule der Medien Stuttgart.

An das Thema Computerspiele und Animation herangeführt werden Kinder und Jugendliche, aber auch Erwachsene im Games-Zelt auf dem Stuttgarter Schlossplatz. Hier eröffnen mobile Tablets innovative Möglichkeiten der Animationstechnik und des Spielerlebnisses. Zum Beispiel ermöglicht das interaktive Bilderbuch „Streichelzoo“ Kindern die von Christoph Niemann liebevoll animierten Tiere zu streicheln und zu bewegen, um damit direkte Reaktionen hervorzurufen.

Aber auch für Teenager und Erwachsene werden Games verschiedenster Genres präsentiert. Dazun kann direkt auf der großen LED-Leinwand gespielt werden.

Die Game Zone im Stuttgarter Jugendhaus Mitte präsentiert Indie Games, Education und eine Ausstellung. Hier können diverse Indie Games ausprobiert und gespielt werden – ausgesucht von Matthias Löwe vom A MAZE Festival in Berlin. Bei den Game Zone Education Talks erfahren Jugendliche alles über Berufsmöglichkeiten in der Gamesbranche. Ausbildungsstätten wie die Hochschule der Medien Stuttgart stellen Ausbildungsmöglichkeiten und Studiengänge zum Thema Games vor.

Zudem berichtet die Professorin Annika Waern, wie die Ausbildung für Spiele erfolgreich in Schweden umgesetzt wurde. Persönlich wird’s bei den Game Zone Indie Talks – Hier sprechen Spielemacher, Game Studios und Entwickler über die Entstehung und Umsetzung verschiedener PC-, Mobile- und Konsolenspiele – darunter Marius Winter und Benedikt Hummel mit „One Game a Month“, das Stuttgarter Games Studio Chasing Carrots sowie das Start-Up Grandé Games.

Dazu gibt es im Jugendhaus Workshops, bei denen Machinimas, Graffitis (mit Phixe21) und Animationsfilme (mit Friedrich Kirschner von der Hochschule der Schauspielkunst Ernst Busch und dem Team der Talking Animals) selbst erstellt werden. Richtig abgerockt wird bei Gamestorm´s Battle of the Bands. Die Teilnehmer suchen sich vor Ort das passende Rock-Outfit aus und spielen dann zusammen das Xbox Game „Rockband“ – auf einer echten Bühne, vor Publikum und Jury!

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben