Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Ein Plädoyer für selbstbewusste Kinder

„Sie waren sieben Geißlein …“ Ein jeder kennt das Grimmsche Märchen, das seit zwei Jahrhunderten zum kulturellen Schatz Deutschlands gehört. Heute erscheint im Hinstorff Verlag das Kinderbuch „Lob des Ungehorsams“, Franz Fühmanns Nacherzählung der berühmten Geschichte – für neugierige, selbstbewusste Kinder und neu bebildert von der Mecklenburger Illustratorin Kristina Andres.

Überall dürfen die sieben Geißlein spielen, alles dürfen sie erkunden, die liebevolle Mutter setzt nur eine Grenze: der empfindliche Uhrenkasten ist und bleibt tabu. Dennoch ist ein Geißlein ungehorsam, schaut hinein, macht die Uhr kaputt – aber als der böse Wolf kommt, weiß es als einziges, wo es sich verstecken kann.

Als kurzes Gedicht erzählte Franz Fühmann 1962 den Märchenklassiker nach. Die Stimmungen, die Kristina Andres in ihren Illustrationen nun dazu einfängt, reichen von familiär und friedlich über bedrohlich und düster bis hin zu überschwenglicher Freude. Sie holt die Geschichte in unsere Zeit, lässt die Geißlein auf dem Flachbildfernseher Trickfilme schauen oder die Mutter mit dem Kleinbus zum Einkaufen fahren. So wird aus dem Märchenklassiker ein modernes Plädoyer für neugierige, selbstbewusste Kinder, wie sie diese Welt braucht.

  • Bibliografische Angaben
  • Franz Fühmann (Text) | Kristina Andres (Illustrationen)
  • Lob des Ungehorsams
  • Hinstorff Verlag, 14,99 EUR

 

Wie bewerten Sie dieses Buch?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben