Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Mesopotamien

Kriege, Katastrophen und Konflikte prägen unser heutiges Bild vom Nahen Osten, von dem der Irak ein wesentlicher Bestandteil ist. Dabei ist der Kulturraum zwischen den Flüssen Euphrat und Tigris die Wiege einer einzigartigen Zivilisation.

Der bekannte Journalist und Autor Wolfgang Korn widmet sich dieser historisch und ethnisch vielfältig-komplexen Region in der Neuerscheinung » – Wiege der Zivilisation und aktueller Krisenherd« – das Buch erscheint jetzt im Konrad Theiss Verlag.

Der Raum, der von Alexander dem Großen getauft wurde, umfasst heute den Irak, die südöstliche Türkei und den westlichen Iran. Hier begann vor rund 10.000 Jahren die neolithische Revolution, in der die Menschen sesshaft wurden und den Ackerbau und die Viehzucht erfanden. Vor 5.000 Jahren entwickelten sich in die ersten Hochkulturen, die über die Schrift und ein Rechtssystem verfügten und Fernhandel betrieben.

Mit erzählerischer Verve führt Korn den Leser durch die Geschichte dieses spannenden Kulturraumes, in dem Segen und Fluch immer dicht beieinander lagen – was der Siedlungsdichte s geschuldet ist, dem fruchtbaren Boden, gleichzeitig aber auch den Dürre- und Hochwassergefahren. Neue Erfindungen und Entwicklungen konnten sich im Zweistromland immer schnell verbreiten, gleichzeitig führten Not, Mängel und Enge zu Konflikten und Kriegen.

Der Autor schafft mit seinem reich bebilderten Buch ein tieferes Verständnis für die Region und beantwortet dabei Fragen, die uns alle interessieren. Warum beispielsweise findet ausgerechnet im heutigen der islamische Dschihad so viele Anhänger? Warum hassen Christen und Muslime einander wirklich?

Korn erzählt die Geschichte der vorderasiatischen Archäologie, berichtet von den ältesten Siedlungen der Menschheit, erörtert die Bedeutung der Sumerer, Hethiter, Assyrer oder Babylonier, um schließlich die Zeit zu betrachten, als Griechen, Römer oder Perser und schließlich islamische Weltreiche beherrschten und prägten.

Das Augenmerk Korns liegt dabei immer darauf, dem Leser die heutige Situation im Irak verständlich und vielschichtig zu erklären. So stellt er am Schluss des Buches zwei Szenarien für den Nahen Osten und den Irak vor, die eine negativ bzw. positiv geartete Zukunft der Region eingehend diskutieren.

Wie bewerten Sie dieses Buch?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben