Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

THE LAST OF US: AMERICAN DREAMS

Im Prequelcomic zum aktuell gestarteten Survival-Actiongame – bisher bestes Spielerrating aller Games 2013, Kritiker unisono hellauf begeistert, innerhalb kürzester Zeit bereits 1,3 Millionen Einheiten verkauft! –, THE LAST OF US (Naughty Dog) werden Episoden aus dem Leben der Protagonstin Ellie erzählt, die im Game nicht vorkommen und so die Handlung immens bereichern, gleichzeitig aber als Comic auch ganz unabhängig vom Game überzeugen.

Dafür haben der Game- und Comicautor Neil Druckmann, einer der Shootingstars der aktuellen Szene, sowie seine kongeniale Co-Autorin und Indie-Comiczeichnerin Faith Erin Hicks gesorgt. Mit der Kanadierin Hicks konnte zudem nicht nur eine besonders talentierte und beliebte,  sondern in pandemischen Geschichten bereits erfahrene Comicmacherin gewonnen werden, wie ihre Webcomics “Ice” und “Zombies Calling” zeigen. Im Original erschienen bei Dark Horse.

spielt ca. ein Jahr vor der Handlung im Game. Darin wird die schwierige Zeit der noch 13-jährigen Ellie in einer Quarantänezone gezeigt: Wegen ihres aufmüpfigen Verhaltens gegenüber dem Militär,  das gleichzeitig nicht nur für die Sicherheit der Menschen,  sondern auch für den Schulbetrieb in der Schutzzone verantwortlich ist,  steckt sie fast immer in Schwierigkeiten. In dieser Zeit begegnet sie auch erstmals der 15-jährigen Riley,  die genauso wie sie selbst eine kleine Rebellin ist und die ihr oft aus der Patsche hilft. Zusammen erkunden sie zum ersten Mal die tödliche und erschreckende Außenwelt und finden sich plötzlich in einem wilden Überlebenskampf wieder …

By the way! Das Game kommt mit einer schönen Kuriosität in Bezug auf das Medium Comic daher: Ellie, die Protagonistin, ist großer Comicfan und findet während ihres Roadtrips mit ihrem erwachsenen Begleiter Joel immer wieder Comichefte. Doch der Comic, denn sie liest, wird natürlich seit Jahren schon nicht mehr hergestellt und die Ausgaben sind nur noch schwer zu finden … http://thelastofus.wikia.com/wiki/Comics

Die Zeichnerin und Co-Autorin: Faith Erin Hicks
Faith Erin Hicks ist eine kanadische Comic- und Trickfilmzeichnerin. Zu ihren bekanntesten Werken gehört Demonology 101 und Zombies Calling. Für beide Werke erhielt die Kanadierin mehrere Awards und Nominierungen,  darunter den Joe Shuster Award und den Web Cartoonists’ Choice Award. Hicks veröffentlicht einige ihrer Comics auch kostenfrei im Internet,  wie etwa den wöchentlich erscheinenden Comic The Adventures of Superhero Girl oder den dystopischen Comic Ice. Darüber hinaus hat sie für die kanadische Kinderzeichentrickserie George of the Jungle Hintergrund-Artwork gezeichnet und entwarf einen Comic-Strip mit dem Namen Jenny’s Brother für den Halifax Chronicle-Herald.

http://www.faitherinhicks.com
http://www.faitherinhicks.com/webcomics/ice
http://www.faitherinhicks.com/zombies

Der Autor: Neil Druckmann
Neil Druckmann hat einen Bachelor in Computerwissenschaft und einen Master in Elektrotechnologie. Er war von 2008 bis 2011 leitender Spieledesigner von Naughty Dog,  bis er 2010 kreativer Leiter der Firma wurde. Druckmann ist zudem Autor und hat unter anderem bei der Uncharted-Trilogie für die Playstation 3 mitgewirkt. Für Uncharted 2: Among Thieves hat er das komplette Skript geschrieben,  bevor er sich an das postpandemische Spiel The Last of Us gewagt hat,  zu dem er,  gemeinsam mit der Zeichnerin Faith Erin Hicks,  die Story des gleichnamigen Comics geschrieben hat.

https://twitter.com/Neil_Druckmann

Wie bewerten Sie dieses Buch?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben