Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Berliner Filmschätze

In diesem Jahr steht unserer Hauptstadt ein ganz besonderes Fest bevor: Die Stadt der vielfältigen Facetten feiert ihren 775-jährigen Geburtstag. Berlin gilt nicht nur bei Besuchern und Touristen als Weltmetropole, besonders die Einheimischen selbst lassen die Stadt pulsieren und verleihen ihr einen unverwechselbaren und einzigartigen Charakter.

Genauso einzigartig wie ihre Bürger ist der geschichtliche Werdegang der Stadt: Zum Jubiläum empfiehlt PolarFilm die Dokumentarfilme “”, “So war Berlin” und “Olympia 1936” auf DVD, die besonders die Berliner Geschichte des zwanzigsten Jahrhunderts mit authentischen und unzensierten Filmaufnahmen zeigen.

Die Dokumentation “Olympia 1936” zeigt in eindringlichen Bildern die Ereignisse der Olympischen Spiele des Jahres 1936, die in der Sportgeschichte eine besondere Position einnehmen und bis heute kontrovers diskutiert werden. Zunächst von Boykottforderungen bedroht, erlebten sie einen Teilnehmer- und Zuschauerrekord mit zahlreichen sportlichen Höchstleistungen.

In hohem Maße staatlich gefördert, wurden diese Olympischen Spiele zum bis dahin größten Sportfest der Welt. Unter den Zuschauern befanden sich auch zahlreiche Filmamateure, die nur für den privaten Gebrauch drehten. Ihre unzensierten Filmaufnahmen sind einzigartige Zeitdokumente, die für die Dokumentation “Olympia 1936” zu einer facettenreichen Dokumentation über die Olympischen Spiele des Jahres 1936 zusammengestellt wurden.

In “So war Berlin” wird das Berlin der 30er und 40er Jahre wieder lebendig: Die historischen privaten Filmaufnahmen, die für diese Dokumentation zusammengetragen wurden, halten die Stadt so fest, wie die Menschen, die diese Filme drehten, Berlin damals erlebten. Es waren Besucher aus ganz Deutschland, Touristen aus dem Ausland, Teilnehmer der Olympiade und natürlich auch Berliner Bürger.  Ihre Aufnahmen ergeben ein unverstelltes Bild der Stadt; sie zeigen ein buntes Filmmosaik historischer bedeutender Geschehnisse und des alltäglichen Lebens der 30er und 40er Jahre.

Drei höchst unterschiedliche Kapitel der deutschen Hauptstadt vereint “Filmschätze aus Berlin”. Die DVD-Box zeigt in eindringlichen Bildern Zeitdokumente der Berliner Geschichte: “Ein Tag im Juli” berichtet über die 30er Jahre, “So war Berlin” beschreibt die Zeit unmittelbar nach Ende des Zweiten Weltkriegs und “Streiflichter Ostberlin” konzentriert sich auf Ostberlin als Hauptstadt der DDR.

Tauchen Sie ein in die Vergangenheit und erleben Sie ein Berlin, das es so nicht mehr gibt.

Die drei DVDs sind ab sofort im Handel erhältlich und zeigen einen ganz neuen und unverfälschten Blick auf die Metropole Berlin – ein Erlebnis für Berlin-Fans, Einheimische und Besucher gleichermaßen.

Wie bewerten Sie diesen Film?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben