Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Blau, blau, blau blüht der Enzian

Kaum ist der letzte Schnee getaut, geht es los mit purer Action, Abenteuer und Spaß: Sieben echte Klassiker gibt es ab dem 5. Februar bei Paramount Home Media Distribution in bester Blu-ray-Qualität – „Vanilla Sky”, „Sky Captain and the World of Tomorrow”, „Projekt: Peacemaker”, „Zulu”, „Ein Ticket für Zwei”, „Galaxy Quest” und „Zwei rechnen ab“.

Ob Kriegsszenario, Wilder Westen oder das glamouröse New York, diese Titel sind ein echtes Muss für jeden Film-Fan und bringen top Unterhaltung inklusive Training für die Lachmuskeln, Herzkribbeln und Adrenalin-Stöße ins Wohnzimmer. Und bei der bunten Mischung von Action, Komödie, Drama und alten Schätzen ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Liebe, Lust und Eifersucht
David Aames (Tom Cruise) ist der Vorzeige-Playboy New Yorks und kann sich alles nehmen, was sein Herz begehrt – Geld, Macht und Frauen. Doch dieser gefährliche Lebensstil bringt ihn in große Schwierigkeiten. Seine Herzensdamen (Cameron Diaz & Penelope Cruz) werden eifersüchtig aufeinander und drohen David mit Rache. Sein Leben wird zu einem Chaos aus Romantik, Verlangen, Intrigen und fieberhaften Träumen. Doch das schreckliche Erwachen daraus stellt David letztendlich auf eine harte Probe: „Vanilla Sky“ zeigt Tom Cruise in einer seiner besten Rollen.

Auf der Jagd nach Dr. Totenkopf
„Sky Captain and the World of Tomorrow“ – ein Actionfilm im Zwischenkriegs-Setting: Starreporterin Polly Perkins (Gwyneth Paltrow) und ihr Verflossener, der Fliegerheld Joseph „Sky Captain“ Sullivan (Jude Law), ermitteln gemeinsam gegen Dr. Totenkopf und seine Kampfroboter, die die Straßen von New York unsicher machen. Hilfe bekommen die zwei von Captain Franky Cook (Angelina Jolie). Die wilde Verfolgungsjagd, die die zwei Helden bis in den Himalaya führt, begeistert mit unzähligen Special Effects und jeder Menge Spannung bis zum fulminanten Showdown.

Einmal kurz die Welt retten
Auch hier fliegen die Funken in jeder Hinsicht: Die Oscar® Preisträger George Clooney und Nicole Kidman sorgen bei „Project: Peacemaker“ für dramatische Spannung: Gemeinsam versuchen sie als Atomwaffenexperten der Special Forces Dr. Julia Kelly und Colonel Thomas Devoe einen atomaren Anschlag auf New York zu verhindern. Die atomaren Sprengköpfe waren bei einem Zugunglück in Russland geklaut worden und offenbaren eine explosive Verwicklung zwischen dem US- Geheimdienst, den Russen und dem Iran. Der Film begeistert mit mitreißenden Verfolgungsjagden, dem drängenden Wettlauf gegen die Zeit und tollen Darstellern.

Von einer gewaltigen Übermacht
Basierend auf einer wahren Begebenheit erzählt „Zulu“ die Geschichte eines eigentlich unmöglichen Abenteuers im Jahr 1879: 100 britische Soldaten verteidigen die Rorke’s Drift in Südafrika gegen eine Übermacht von 4.000 Zulu-Kriegern. Dabei beeindruckt der in Breitwandformat aufgenommene Film mit den Heldentaten der winzigen Garnison und eindrucksvollen Landschaftsaufnahmen. „Zulu“ ist ein Meilenstein des Monumental-Kinos und Michael Caine in der Rolle des arroganten, aber mutigen Lt. Bromhead hat mit diesem Film große Erfolge gefeiert.

Ein Chaos-Duo auf der Überholspur
Thanksgiving. Der allzeit gestresste Manager Neal (Steve Martin) muss sich beeilen, um rechtzeitig nach Hause zu kommen. Doch diese Reise gestaltet sich in der temporeichen Komödie „Ein Ticket für Zwei“ wesentlich schwieriger als gedacht: Ein umgeleiteter Flug, ein defekter Zug und ein ungewollter Reisegefährte machen die Strecke für Neal zu einem riesigen Chaosmarsch. Sein Begleiter Del (John Candy) ist zu allem Überfluss auch noch Vertreter und von Berufswegen im pausenlosen Plappern trainiert.

Der Ur-Kampf: Gut gegen Böse im Wildwest-Stil
„Zwei rechnen ab“ aus dem Jahr 1957 ist ein echter Wildwest-Klassiker: Burt Lancaster und Kirk Douglas kämpfen als legendäre US-amerikanische Revolverhelden Wyatt Earp und Doc Holliday gegen die gnadenlos mordende Clanton-Gang. Zwischen den zwei verfeindeten Clans entbrennt ein spannender Kampf um Leben und Tod, der mit einer Schießerei am O.K. Corral seinen blutigen Höhepunkt erreicht. Gedreht wurde der Film von John Sturges zudem an Originalschauplätzen in Arizona, die später die Kulisse für „Bonanza“ darstellten.

Weltraum hoch zwei
Über vier Jahre lang durchquerte die heldenhafte Crew des Raumschiffs NSEA Protector mit Commander Peter Quincy Taggart (Tim Allen), Lt. Tawny Madison (Sigourney Weaver) und Dr. Lazarus (Alan Rickman) auf dramatischen Missionen den Weltraum – bis zum Leidwesen der Fans ihre Serie abgesetzt wurde. Zwanzig Jahre später sehen bedrohte Aliens die Crew in der Serie „historische Dokumente“ und entführten die Darsteller in der Hoffnung, dass diese ihren Planeten retten. Dass ihre früheren Abenteuer nur fürs TV produziert und gar nicht echt waren, wissen die Aliens natürlich nicht. Und so geht ein chaotisch lustiges Abenteuer inspiriert von Star Trek los. Dabei begeistert „Galaxy Quest“ mit Starbesetzung und einer Menge Witz.

Wie bewerten Sie diesen Film?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben