Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Die Fremde und das Dorf

Ein moderner Heimatfilm im beschaulichen steirischen Bergland: Am Donnerstag, 2. Oktober 2014, 20.15 Uhr, zeigt das ZDF das Familiendrama “Die Fremde und das Dorf”. Neben Henriette Confurius, Manuel Rubey und Max von Thun spielen August Schmölzer, Franziska Walser, Saskia Vester, Franziska Weisz und andere. Regie führte Peter Keglevic, das Drehbuch stammt von Konstanze Breitebner nach einer Idee von August Schmölzer.

Nach einer Erdbebenkatastrophe in Italien laden die Bewohner eines kleinen österreichischen Dorfes traumatisierte Kinder zur Sommerfrische in die Steiermark – begleitet von Rosaria (Henriette Confurius), der italienischen Lehrerin, die bei dem Unglück ihre ganze Familie verloren hat. Rosaria wird bei Franz (Max von Thun) einquartiert, der verwitwet ist und mit seinem Sohn auf dem Hof der Schwiegereltern lebt.

Gerade im Dorf angekommen, verliebt sie sich in dessen unkonventionellen Bruder Josef (Manuel Rubey). Schnell wird den beiden klar, dass sie füreinander bestimmt sind, und Rosaria beschließt, nicht mehr nach Italien zurückzukehren. Als ein Streit mit seinem Vater Anton (August Schmölzer) auf dem elterlichen Hof eskaliert, wird Josef verhaftet.

Die Geschichte nimmt einen dramatischen Verlauf – mit einem Brüderpaar, das unterschiedlicher nicht sein könnte, einer Fremden, die ein dunkles Familiengeheimnis zu lüften droht, und einem Neuanfang, der auf unerwartete Widerstände stößt.

 

Wie bewerten Sie diesen Film?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben