Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Dreimal hoch!

Seit mehr als 60 Jahren ist er nicht mehr aus der deutschen Filmlandschaft wegzudenken: Am 23. Juli 2013 feiert Götz George seinen 75. Geburtstag! Ein guter Anlass, um dem Bambi-Preisträger und beliebten „Kommissar Schimanski“ für seine beeindruckende Schauspielkarriere Respekt zu zollen.

In bester „Basic Instinct“- Manier brilliert Götz George im Erotik-Psychothriller SOLO FÜR KLARINETTE (1998) als Kriminalkommissar Kominka, der während seiner Mordermittlungen in den Bann der schönen und gefährlichen Anna (Corinna Harfouch) gerät.

Erstmals auf DVD erscheint auch das fesselnde 2. Weltkriegsdrama DIE FLUCHT (1963), in dem Götz George und Günther Ungeheuer zwei ungleiche Brüder spielen, die sich als KZ-Flüchtling und SS-Untersturmführer in einem Kampf um Leben und Tod gegenüberstehen. Das mitreißende Drama über Fanatismus, Überzeugung, Gehorsam und Familie wurde von der FBW mit dem „Prädikat wertvoll“ ausgezeichnet.

Das neue Dokudrama GEORGE (2013) markiert die wohl schwierigste Rolle im Leben des Schauspielers: Um das Andenken an seinen Vater zurechtzurücken, dem heute noch der Ruf eines NS-Darstellers anhaftet, spielt Götz seinen Vater, den „Jahrhundertschauspieler“ Heinrich George, in seinen letzten Lebensjahren, die mit seinem Tod im KZ Sachsenhausen endeten. Nach der TV-Premiere im Juli ist die hochwertige Teamworx-Produktion direkt ab 26. Juli 2013 auf DVD erhältlich.

Wie bewerten Sie diesen Film?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben

Diese Website speichert einige User-Agent-Daten. Diese Daten werden verwendet, um eine personalisierte Erfahrung zu ermöglichen und Ihren anonymisierten Aufenthaltsort auf unserer Website gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung zu verfolgen. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Ich stimme zu | Ich lehne ab
689