Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

INVADER

Spaniens neuer Stern am Schauspielhimmel ist gefunden: Er heißt Alberto Ammann, wurde 1978 in Argentinien geboren, wächst jedoch aufgrund der argentinischen Militärdiktatur (1976 bis 1983) in Spanien auf. Nach kleineren Theaterrollen und ersten TV-Erfahrungen wird der charismatische Mittdreißiger im Jahr 2010 für seine Rolle als Gefängniswärter Juan Olivier in CELL 211 (Regie: Daniel Monzón, ebenfalls Senator Home Entertainment) mit einem Goya Award als Best New Actor und dem spanischen Newcomer Award ausgezeichnet.

Während eines Irakeinsatzes wird ein Konvoi spanischer Soldaten von Rebellen überfallen. Schwer verletzt überleben die beiden Militärärzte Pablo (Alberto Ammann) und Diego (Antonio de la Torre) den Angriff und flüchten in ein nahegelegenes Dorf.

Zwei Wochen später erwacht Pablo im Krankenhaus seiner spanischen Heimatstadt aus dem Koma – mit nur bruchstückhafter Erinnerung an die folgenschwere Mission. Er kehrt zurück nach Hause zu seiner Frau Ángela (Inma Cuesta) und seiner kleinen Tochter (Sofía Oria), wird jedoch das Gefühl nicht los, dass ihm nicht die ganze Wahrheit gesagt wird. Denn was genau geschah nach dem Überfall?

Als sich auch Diego weigert, über die Vorkommnisse im Irak zu sprechen, macht sich Pablo selbst daran, den letzten Tag seines Einsatzes zu rekonstruieren. Dabei stößt er auf eine Vertuschungsaktion auf höchster Regierungsebene und bringt sich und seine Familie in Lebensgefahr…

Wie bewerten Sie diesen Film?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben

Diese Website speichert einige User-Agent-Daten. Diese Daten werden verwendet, um eine personalisierte Erfahrung zu ermöglichen und Ihren anonymisierten Aufenthaltsort auf unserer Website gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung zu verfolgen. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Ich stimme zu | Ich lehne ab
683