Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Lebhafte Komödien

Zum 13. August 2012 veröffentlicht das DDR-TV-Archiv zwei weitere aus dem Programm. Mit der Gangsterkomödie „Die ehrbaren Fünf“ und den Erlebnissen eines Erfurter Bauarbeiters  in„Unser bester Mann“ in Berlin gibt es ein Wiedersehen mit Spuk-unterm-Riesenrad-Star Heinz Rennack, Henry Hübchen, Alfred Müller, Reiner Heise, Alfred Struwe und Günter Schubert.

TV Gaunerkomödie: Die ehrbaren Fünf
In der Nachkriegszeit ist es schwer, Recht und Gesetz einzuhalten. Wie schwer das werden kann, erfährt auch die ehrgeizige Jungpolizistin Gisela (Susanne Lüning), die eine gerissene Schieberbande quer durch Sachsen verfolgt. Die erste Razzia gegen die Schieber der Marktgasse endet für die hübsche Polizistin mit einer Niederlage.

Doch sie ist ehrgeizig und so setzt sie sich über den Befehl des Revierleiters (Martin Trettau) hinweg und nimmt die Verfolgung auf. Gerade noch rechtzeitig schlüpft Gisela in den Zug, mit dem die Mehlschieber zu ihrem nächsten Coup aufbrechen. Unter Leitung von Ginfizz (Volkmar Kleinert) wollen die Gauner versteckte Wehrmachts-Transporter bergen, die jetzt ein Vermögen wert sind.

Obwohl Gisela der Bande immer dicht auf den Fersen bleibt, kann sie den fünf keine unlauteren Absichten nachweisen. Die sind nämlich inzwischen mit unfreiwilligen Gefälligkeiten zu ganz legalen Frachtpapieren gekommen und Polizistin Gisela muss unverrichteter Dinge nach Hause zurückfahren. Doch dann wird die Hartmanns-Mühle über Nacht ausgeplündert und dem Chef im Polizeirevier wird klar, dass seine junge Kollegin offenbar doch Recht hatte. Ganove Toni staunt nicht schlecht, denn das Wiedersehen mit der jungen Gisela verläuft ganz anders als gedacht.

Die witzige Gaunerkomödie ab 13. August wieder im Handel.

Liebe und Arbeit auf der Baustelle zwischen Erfurt und Berlin in „Unser Bester Mann“
Otto Vegesack (Heinz Rennhack) ist der „Beste“ der Erfurter Brigade. Um auszuhefen, schicken die Erfurter ihren „Besten Mann“ nach Berlin, wo er von Bauleiter Winkelmann und seinen Jungs händeringend erwartet wird. Doch leider vergeigt er beruflich seinen Einstand dort richtig und privat läuft es trotz großer Bemühungen mit seiner Raststättenbekanntschaft Petra auch nicht.

Die Brigade ist sauer, hat sie doch mit ihm auf eine Prämie gehofft. Otto will schon fast aufgeben, doch der verständnisvolle Rentner Karl Bethge und seine Quartiersmutter ermutigen ihn. Gestärkt durch den Beistand findet er doch noch die große Liebe und wird durch einen genialen Einfall auch „Winkelmanns bester Mann“.

Blog: http://ddr-tv-archiv.blogspot.de

Wie bewerten Sie diesen Film?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben