THE PLACE BEYOND THE PINES

Einzelgänger Luke verdient sich seinen Lebensunterhalt als Motorradstuntman auf einem Jahrmarkt. Als er eines Tages von seinem One-Night-Stand Romina erfährt, dass er Vater geworden ist, will er Verantwortung für seinen Sohn übernehmen – auf seine Art.

Mit Hilfe des Mechanikers Robin beginnt er Banken auszurauben und setzt dabei voll auf sein fahrerisches Können. Bei den waghalsigen Überfällen geht er immer dreister vor, bis eines Tages ein Coup schiefläuft und Luke durch den Polizisten Avery Cross gestellt wird. Was beide Männer nicht ahnen: Sie haben für die Zukunft ihrer Söhne folgenschwere Weichen gestellt.

Nach „Drive“ verzahnt Ryan Gosling in der Rolle des draufgängerischen Motorradstuntman Luke einmal mehr Härte und Coolness mit trauriger Verletzlichkeit. In den Part seines Gegenspielers schlüpft der vielseitige Bradley Cooper („Hangover“, Silver Linings“).

In weiteren tragenden Rollen überzeugen Eva Mendes („Die etwas anderen Cops“), Rose Byrne („Das hält kein Jahr…!“), Ben Mendelsohn („The Dark Knight“), Shooting-Star Dane DeHaan („Chronicle“) und der ewige Bösewicht Ray Liotta („Goodfellas“). Mit ist dem Oscar®-nominierten Regisseur Derek Cianfrance („Blue Valentine“) der endgültige Aufstieg in die A-Riege des amerikanischen Kinos gelungen. Ein epischer, von Sean Bobbitt („Shame“) grandios fotografierter Krimi-Thriller um Schuld, Sühne und Vergebung, der sich über einen Zeitraum von 15 Jahren entspinnt.

Wie bewerten Sie diesen Film?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben