Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Wir feiern den MÄNNERTAG (Kinostart: 08. September 2016)

Vater werden ist nicht , als Vater feiern auch nicht sehr! Am 05. Mai lassen sich wieder überall am Vatertag hoch. Ausgestattet mit ausreichend Flüssignahrung, Grillutensilien und einer Transporthilfe – ob Bollerwagen oder auch Bierbike – wird der Donnerstag zum tag.

Die Geschichte des Vatertags hat volkstümliche Bräuche ihren Ursprung in den USA, als die Amerikanerin Sonora Louisa Dodd zu Ehren ihres Vaters den Herrentag ins rief. Ihr Vater William Smart kämpfte im Sezessionskrieg (1861 – 1865) und als Bürgerkriegsveteranen kümmerte er sich nach dem seiner Frau voll und mit voller Hingabe um seine sechs Kinder. Tief beeindruckt von dieser bedingungslosen Fürsorge gründete seine Tochter 1910 gemeinsam mit der öichen Geistlichkeit die Bewegung zur Ehrung von Vätern, deren Nachhall in der gesamten USA bis heute wirkt.

Als 1933 ein deutscher Herrenausstatter auf Basis der amerikanischen Tradition mit dem Slogan: „Schenk Krawatten“ um Kunden warb, hatte der Vatertag auch seinen Durchbruch in . Den Siegeszug feierte er schließlich durch seine Koppelung an den kirchlichen Feiertag Christi Himmelfahrt Jahre später. Bis heute haben sich neben der Ehrung der Väter weitere traditionelle Bräuche wie die Herrenpartie, Wanderungen und Ausflüge in die Natur, der gemeinsame Genuss von Alkohol sowie Mutproben innerhalb den runden etabliert. Die Männlichkeit sowie das Mannsein an sich werden zelebriert.

So treffen die Freunde in der -schrägen (ab 08. September im Kino) genau an diesem Tag nach vielen Jahren aufeinander, um zu Ehren ihres verstorbenen Schulfreundes den alten Spirit auf zu lassen. Doch anstatt eines gemütlichen Ausflugs sieht sich die Truppe bald schon wütenden Germanen und streitsuchenden Jugendlichen ausgesetzt. Bedrohliche Alkoholknappheit und ein völlig zerstörtes Bierbike lassen diesen zum unvergesslichsten aller Zeiten werden!

Mehr zu finden Sie außerdem auf

mit Milan Peschel, Beck, , Oliver Wnuk, Lavinia Wilson, Chris Tall und Hannes Jaenicke

Drehbuch: Ilja Haller und Philip Voges

Regie: Holger Haase

Produktion: Chestnut Films in Koproduktion mit

Kinostart: 08. September

im Verleih von

Schluss, aus, vorbei, einfach tot! Und das nach 20 Jahren ohne Kontakt. Die vier Freunde Stevie (MILAN PESCHEL), Chris ( BECK), Peter (OLIVER WNUK) und Klaus-Maria () sind schockiert über den plötzlichen ihres Schulfreundes Dieter. Um seinen letzten Wunsch zu erfüllen, begeben sie sich auf einen chaotischen Abenteuertrip auf dem Bierbike – und entdecken ganz neue Seiten aneinander. Mit von der Partie sind Stevies vom skummer geplagter Sohn Paul (CHRIS TALL) sowie Powerfrau Andrea (LAVINIA WILSON), die aufpassen soll, dass Schauspieler Chris nicht über die Stränge schlägt. Doch der Alkohol fließt in rauen Mengen und noch dazu legen die Freunde sich mit ihrem früheren Erzfeind Andi Mauz (HANNES JAENICKE) an, der sie zusammen mit seiner Gang verfolgt. Da ist es gar nicht so einfach, das ursprüngliche Ziel der Fahrt nicht aus den Augen zu verlieren…

Die rund um den gefeierten Vatertag besticht mit einer prominenten Besetzung: In den Hauptrollen sind Milan Peschel („“, „Der Nanny“), Beck („“, „Alles ist “), („Harte Jungs“, „“), Oliver Wnuk („Der Schuh des Manitu“, „Stromberg – Der Film“), Lavinia Wilson („ aus der Tiefe“, „Quellen des s“), Chris Tall („Abschussfahrt“) und Hannes Jaenicke („Alle Macht den Kindern“, „Ein Date fürs “) zu sehen. Holger Haase inszenierte das Drehbuch von Ilja Haller und Philip Voges.

ist eine Chestnut Films Filmproduktion in Koproduktion mit . Die Auswertung erfolgt auf allen Ebenen innerhalb der Mediengruppe , von Kino über Home Entertainment zu Pay- und Free-TV. Das wurde gefördert durch FilmFernsehFonds Bayern, Film- und Medienstiftung Nordrhein-Westfalen, Medienboard Berlin-Brandenburg und den Deutschen Filmförderfonds DFFF.

Bildquelle: 

Weitere Informationen

  • Titel: Wir feiern den MÄNNERTAG (Kinostart: 08. September 2016)
  • Kategorie: Film-News
  • Verlag: Universum Film

Wie bewerten Sie diesen Film?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben