„KRIMI total“ knackt die 100.000 Spiele Grenze

Dresdner Unternehmen „“ knackt die 100.000 Spiele Grenze und versetzt Deutschland ins Krimi-Fieber.

Riesen Erfolg für das Dresdner Spieleunternehmen ! Diese Woche wurde das 100.000ste Spiel verkauft. Rekord! Allein im Jahr 2015 werden rund 18.500 Täter überführt. Damit haben über eine Million Menschen an der Lösung an einem der 15 Fälle der Spielereihe mitgewirkt und einen unvergesslichen Partyabend erlebt.

So funktioniert !
Für alle, die das Konzept noch nicht kennen: ist der Pionier der Krimispiele und der Spezialist für Spiel-Events. Das bedeutet, man ist nicht nur Mitspieler, sondern Teil des Spiels und der Geschichte. Entweder als Detektiv, gerissener Anwalt oder schillernde Person der Gesellschaft. Der Krimi erwacht für einige Stunden zum Leben. Es beginnt immer mit einem Mord, den es aufzuklären gilt. Es herrschen Intrigen, Verbrechen und oft versucht das Gute über das Böse die Macht zu gewinnen. 5 bis 15 Personen können pro Spiel teilnehmen.

Einige Tage bevor es losgeht, bekommt jeder einen Charakter zugeteilt mit einer genauen Beschreibung seiner Rolle. Auch der Mörder ist unter den Gästen. Wie die Spieler ihre Rollen ausschmücken bleibt ihnen überlassen, es gibt kein Drehbuch. Bei den Spielen findet das Event bei einem der Teilnehmer zu Hause statt.

Und das ist der Macher!

Jörg Meißner gründete 2004 den Spieleverlag JMcreative. Im November 2004 erschien mit “ – Der Duft des Mordes” der erste Fall, der von dem Wirtschafts­informatiker selbst entwickelten Spielreihe . Seitdem ist Mord sein Geschäft. Und das sehr erfolgreich.

Drei Jahre später, im November 2007, hatte das erste DINNER – Theaterstück Premiere. Inzwischen hat sich das Unternehmen schon längst in der Spiel-Szene einen Namen gemacht und tausende Gastgeber laden zu Partys ein. Mit mittlerweile 7 Mitarbeitern ist Deutschlands größter Krimi-Spiel-Verlag. Zwar folgten einige Weitere dem Trend, erreichen jedoch nie diese Auflagen, geschweige denn die Qualitäten des Dresdner Originals.

Die perfekte Geschenkidee für Weihnachten oder Silvester!
Befragt nach seinem „Lieblingsfall“ antwortet Meißner spontan: „Das neueste Spiel „Die Yacht der Macht“ ist mein persönlicher Favorit. Für dieses Spiel kreierte erstmals ein Sternekoch, Benjamin Biedlingmaier aus dem Hotel Bülow Palais Dresden, exotische Rezepte. „Da ich selbst leidenschaftlich gern koche, ist mir diese Zusammenarbeit sehr wichtig gewesen und ich bin stolz darauf, dass dieses Spiel seit der Messe in Essen so gut gekauft wird.“

Meißner gibt übrigens noch eine ganz persönliche Silvester-Empfehlung ab: „Ladet eure Freund zu einer KRIMI-Spiel-Party ein! Egal welchen -Fall ihr löst, gebt ihnen die Rolle eines Stars oder einer Diva. Entführt eure Gäste einen Abend lang in eine andere Welt, dekoriert und kocht gemeinsam. Übrigens: stellt euch den Wecker auf zehn Minuten vor Mitternacht, sonst verpasst ihr bei den hitzigen Diskussionen den Jahreswechsel. Ihr werdet sehen, von diesem Abend wird noch lange die Rede sein!“

Ein Spiel wie zum Beispiel „Duft des Mordes“ kostet 24,95 Euro, das neueste Stück „Die Yacht der Macht“ mit Rezepten des Sternekochs für 25,95 Euro und das Krimispielbuch „Kugeln statt Blumen“ gibt es bereits ab 12,95 Euro.

Wie bewerten Sie dieses Spiel?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben