Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

FF1

Die fantastischen Vier oder besser bekannt als Fantastic Four erleben mit eine Fortsetzung. Ursprünglich bestand die Gruppe aus Mr. Fantastisch, Das Ding, Die Unsichtbare und die menschliche Fackel. Und seit 1961, als Stan Lee und sein Co-Autor und Zeichner Jack Kirby die Figuren erschufen, hatten die vier viel zu tun. Bis schließlich halt Johnny Storm im 587. Comic stirbt. Wie kann man altbekannte Helden wieder zu neuen Taten verhelfen, ohne sich dabei ganz zu verbiegen.

Jonathan Hickman, einer der Macher des Marvel Imperiums hatte die Idee, die alten drei Helden mit Spider-Man zusammen zu tun. Nun wird es etwas unübersichtlich, denn nur eingefleischte Marvel Comic-Fans werden hier bei den Figuren durchschauen. Alle vier arbeiten nun unter der Bezeichnung Future Foundation zusammen und bekämpfen altbekannte Feinde. Nur kommt das neue Mitglied kaum zum Einsatz in der neuen Gruppe.

Die Idee scheint zu funktionieren, denn in den USA wurde der Comic sehr gut von den Fans angenommen. Gelungen ist die Grafik, sie stammt ja schließlich von Steve Eptik. Was fehlt, ist eine bessere Einführung zu den Figuren, denn Leute, die erst mit diesem Comic einsteigen, werden hierbei etwas überfordert, denn man benötigt einige Vorkenntnisse zu den Figuren, um in die Handlung einzusteigen.

 

Wie bewerten Sie diesen Comic?

GD Star Rating
a WordPress rating system

Kommentar schreiben