3096 Tage

Der Fall Natascha Maria Kampusch hat die Welt schockiert, als sie im Alter von zehn Jahren von dem arbeitslosen Nachrichtentechniker Wolfgang Přiklopil in Wien entführt und mehr als acht Jahre lang gefangen gehalten wurde. Um ihre eigene Geschichte zu verarbeiten, hatte die junge Frau ihre Geschichte veröffentlicht.

Und nun wurde dieses Buch verfilmt. Das Problem solcher Filme ist, dass man mit dem Leid dieser Opfer Geld machen will. In diesem Fall war es Frau Kampusch, die hinter diesem Projekt selber stand und die Macher haben versucht, behutsam das Thema zu verarbeiten. Vielleicht hat so Frau Kampusch dieses zur Bewältigung des Traumas genutzt, um dieses für sich selber noch einmal zu verarbeiten, denn diese Taten hinterlassen bei den Betroffenen große Wunden.

Die Rollen haben Amelia Pidgeon und später Antonia Campbell-Hughes übernommen. Der Täter, gespielt von Thure Lindhardt, hatte akribisch seine Tat vorbereitet. Er wollte kein Lösegeld, nein, er wollte Macht ausüben, sie demütigen und wenn sie etwas wollte, musste sie es sich erarbeiten, indem sie auf seine Forderungen eingegangen ist.

3096 Tage (Blu-ray)_01_MP

Durch Zufall konnte die junge Frau dann 2006 fliehen. Ihr Peiniger hatte sich daraufhin das Leben genommen. Das, was ihr dieser Mann angetan hat, kann man sich nicht ausmalen. Er hat die Seele eines Kindes und der späteren Frau zerstört. Dass sie sich selber nicht das Leben genommen hat, glänzt an ein Wunder.

Ursprünglich sollte dieser Film von Bernd Eichinger produziert werden, der aber überrauschend 2011 an einem Herzinfarkt verstorben war. Die Suche nach den richtigen Leuten war nun schwer, schließlich hat der ehemalige Mitstreiter von Eichinger, Martin Moszkowicz, diese Arbeit übernommen. Mit Sherry Hormann, die eigentlich leichte Filme gemacht hatte, hat man die richtige Regisseurin gefunden.

3096 Tage (Blu-ray)_02_MP

Das große Problem, inwieweit verträgt der Zuschauer diesen emotionalen Stoff, der durch die schauspielerischen Leistungen sehr real wirkt und so den Menschen sehr nahe geht. Auf alle Fälle ist dies ein Film, den Kinder unter 16 Jahren nicht sehen sollten, denn dieser Stoff geht auch Erwachsenen mehr als nur nah, nein er hinterlässt Betroffenheit und Sprachlosigkeit.

3096 Tage (Blu-ray)_03_MP

geht unter die Haut, er ist emotional tiefbewegendes Kino, mit grandiosen Schauspielern. Dies trifft auch auf Thure Lindhardt, der den Täter so glaubhaft spielt, dass man Angst bekommt.

  • Regie Sherry Hormann
  • Mit Antonia Campbell-Hughes, Thure Lindhardt, Amelia Pidgeon
  • Genre Biografie , Drama
  • DVD
  • Start5.09.2013
  • Verleih Constantin

 

Wie bewerten Sie diesen Film?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben