Alles steht Kopf

Um es schon einmal vorweg zu nehmen, „“ ist wohl einer der besten Animationsfilme überhaupt und er besticht nicht nur durch seinen Humor, sondern vor allem durch seine Genialität.

Riley Anderson ist elf Jahre, als die Eltern plötzlich nach San Francisco umziehen müssen. Aus einem schönen Haus geht es in ein, naja, nicht komfortables Haus. Kein Garten, keine Natur und die Möbel wurden Ausversehen auch nicht geliefert. In der Schule läuft es auch nicht so und vor allem fehlt ihr das Eishockeyteam von Zuhause. So geraten alle ihre Gefühle im Kopf durcheinander und in Aufruhr.

Die Gefühle Freude (Amy Poehler), Angst (Bill Hader), Wut (Lewis Black), Ekel (Mindy Kaling) und Kummer (Phyllis Smith) bekommen so richtig ihre Probleme und sie sind mit der Situation komplett überfordert. Diese Gefühle leben in Rileys Gehirn und steuern sie.

Durch dieses Durcheinander werden aber Freude und Kummer aus der Schaltzentrale herausgerissen. Und nun gerät bei dem Mädchen alles durcheinander. Freude und Traurigkeit wollen wieder zurück, aber die Wege dahin werden immer wieder blockiert. Und sie geraten dorthin, wo wir Menschen alles vergessen und so verblassen auch die Erinnerungen von Riley.

INSIDE OUTDie Macher von Pixar haben hier mal etwas komplett anderes gemacht. Sie haben etwas gemacht, was wiederum einen entsprechenden Lernfaktor hat. Sie zeigen mittels Animation und viel Humor, wofür unsere Gefühle überhaupt zuständig sind. Egal welches der Gefühle uns gerade steuert, wir brauchen sie alle. Vor allem werden sich die Erwachsenen über Traurigkeit und Wut amüsieren.

Dabei müsste Kummer sofort in eine Selbsthilfegruppe gehen, so wie sie immer herumläuft. Aber so ist es, wenn man tief traurig ist. Und die Kinder werden sich mit Freude, die sozusagen die Chefin an der Schaltzentrale ist, identifizieren. Und gerade da, wo Freude ist, ist auch Traurigkeit, beide gehören immer zusammen, wie Licht und Schatten.

Das wurde im Film brillant gelöst.

INSIDE OUTWas auch sehr gekonnt gemacht wurde, ist die Darstellung, was in unserem Kopf abgeht. Beim Vergessen von verschiedenen Erinnerungen rennen eben zwei mit einem Staubsauger herum, die diese einsaugen.

Viele geniale kleine Einfälle haben die Macher hier gemacht, so dass man diesen Film mehrfach sehen muss, um diese alle überhaupt wahrzunehmen.

Fazit
Der Film ist witzig, charmant und einfach genial. Pure Unterhaltung und der Familienspaß schlechthin.

Verleih Disney

Bewertung

9.2 Bewertung

Der Film ist witzig, charmant und einfach genial. Pure Unterhaltung und der Familienspaß schlechthin.

  • Filminhalt/Drehbuch 10/10
  • Bildqualität/Kamera 10/10
  • Schnitt 10/10
  • Tonqualität 10/10
  • Bonusmaterial 6/10

Weitere Informationen

  • Titel: Alles steht Kopf
  • Kategorie: Filme
  • Verlag: Disney

Wie bewerten Sie diesen Film?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben