Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Animals in Love

In diesem mit brillanten Bildern geht es um die Liebe als treibende Kraftt in dieser Welt. Die Vielfalt der Natur zeigt, wie wichtig die Rituale um das Werben eines Partners sind.

Über 80 Tierarten werden in ihrem Verhalten, die so tief menschlich sind, dargestellt. Es ist kein Film über Sex, nein es geht vielmehr um die Verhaltensweisen und ihre animalischen Begegnungen mit den Partnern. Die französischen er sind in dem Fall stille Beobachter.

Wie bei den Menschen gibt es auch im Tierreich Machos, wie die Hirsche, die durch ihr Röhren die Hirschkühe beeindrucken wollen. Andere Tierarten sind emanzipiert, wie die Seepferdchen, wo das Männchen die Kinder aufzieht.

Vor allem sind es nicht nur die großen Tiere, die beeindrucken, nein gerade die kleineren Tiere die auf und ab wippen oder sich mit ihrem Federkleid aufplustern. Vieles sieht sehr putzig und belustigend aus, wenn sie schnäbeln, hoppeln, rammeln oder ruhen.

Diese brillanten Aufnahmen sind in zwei Jahren harter Arbeit entstanden, die das Team und kreuz und quer durch die Welt geführt hatte. Gedreht wurde in Frankreich, Kenia, Australien und Kanada.

Dabei haben die Macher es geschafft, ein buntes Kaleidoskop zu erstellen, welches sich über die Geburt des Nachwuchses wieder bis zur nächsten Geschlechtsreife hinzog.

Aber auch die Schattenseiten des Lebens werden in diesem Film aufgezeigt, zwar nicht so deutlich, aber zu sehen ist, wie nur die stärksten Tiere sich weiter fortpflanzen können. Zwar wird der Umweltaspekt komplett ausgeblendet, denn viele dieser gezeigten Tierarten sind vor dem Aussterben bedroht und können eigentlich nur dann weiter existieren, wenn die Menschen im Einklang mit der Natur leben.

So kommt dieser Film nur mit wenigen Kommentaren aber einem brillanten Klangteppich aus. Die Qualität der Bilder überzeugt und lässt den Zuschauer in eine Welt eintauchen, die man so nie zu Gesicht bekommt. Durch die Blu-ray sind diese sehr gewaltig. Die französischen Filmemacher haben bereits mit „Nomaden der Lüfte“ und „Der letzte Trapper“ ihr Können bewiesen.

  • Filmlänge: 85min
  • Land (Jahr): Frankreich (2007)
  • Genre: Dokumentation
  • Besetzung: Cécile De France
  • Regie:
  • Produktion: Jean-Pierre Bailly
  • Verleih:
  • Blu-ray

Wie bewerten Sie diesen Film?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben

Diese Website speichert einige User-Agent-Daten. Diese Daten werden verwendet, um eine personalisierte Erfahrung zu ermöglichen und Ihren anonymisierten Aufenthaltsort auf unserer Website gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung zu verfolgen. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Ich stimme zu | Ich lehne ab
669