Bula Quo!

Die britische Band Status Quo, die in den sechziger Jahren gegründet wurde, zählt zu den erfolgreichsten Bands dieser Welt. 28 Studioalben, mehrere Livealben und fast 100 Singles hatte die Band veröffentlicht. Songs wie Caroline, Down Down, Roll Over Lay Down, Wild Side of Life oder Rockin’ All Over the World wurden Welthits. Ihren ersten Erfolg hatten sie mit Pictures of Matchstick Men, das war 1968.

Wenn man 50 Jahre auf der Bühne steht, ist dies auch Zeit, mal wieder eine Welttournee zu starten. Und so gelangen sie mit ihrem Manager Simon (Craig Fairbrass) auf die Fidschi-Inseln.

Vor Ort soll sich die junge Caroline (Laura Aikman) um die Band kümmern. Bei so einem gesetzten Alter kann man denken, dass alles relativ friedlich und einfach geht. Aber Rockmusiker, egal welchen Alters, sind nicht einfach. Vor allem zeigt Caroline den Musikern, was sie von ihrem Alter denkt, so dass Francis (Francis Rossi) und Rick (Rick Parfitt) ihr mal zeigen, was sie noch so drauf haben. So entfernen sie sich von festgelegten Presseterminen und landen schließlich in einer mehr als heruntergekommenen Hafenkneipe.

Film Stills for Bula Quo!

Durch Zufall werden die beiden Zeugen eines mörderischen Spiels, des Russisch-Rouletts und eines Mordes des Gangsters Wilson (Jon Lovitz). Alles haben die beiden mit ihrem Handy gefilmt. Nur hat dies auch Wilson mitbekommen und macht nun Jagd auf die beiden, schließlich will er dann ihre Organe verkaufen. Dies macht er mit allen Opfern seines Spiels. Von nun an beginnt das Katz- und Mausspiel.

Der Film erinnert vom Stil her an den Beatles-Film Help, wo Ringo von einer Organisation verfolgt wurde, die ihn schlichtweg opfern wollte, der aber der viel humorvoller war als Bula Quo. Bula Quo punktet vor allem durch die Musik der Band Status Quo und so wie die Musik ist, ist auch die Handlung, relativ flott, aber oberflächlich.

Und auch in puncto Humor ist dies reine Geschmacksache, so dass der Film gesamt gesehen, nicht mehr als mittelklassig ist und einmal gesehen, reicht dann auch vollkommen. Hätte man die Wahl zwischen Help und Bula Quo, gewinnt klar der Beatles-Film, vor allem durch den trockenen Humor, allen voran von Ringo Starr und John Lennon.

  • DVD Start 7. November 2013
  • Regie Stuart St. Paul
  • Mit Jon Lovitz, Craig Fairbrass, Laura Aikman mehr
  • Genre Action, Abenteuer, Komödie
  • Verleih Constantin

 

Wie bewerten Sie diesen Film?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben