Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Der Unsichtbare

Der britische Schriftsteller H. G. Wells hatte bereits 1897 die Romanvorlage hierzu geschrieben und zählt zu den Vorläufern der modernen Science-Fiction Romane.

Bekannt geworden war Wells mit seinen Romanen „Der Krieg der Welten“ und „Die Zeitmaschine“. 1938 wurde sein Werk „Krieg der Welten“ als Hörspiel im Rundfunk als fiktive Reportage übertragen. Viele hielten dies für real und so soll es zur Massenpanik geführt haben, was man aber heute als Übertreibung ansehen kann. Trotzdem hatte dies damals für Aufsehen gesorgt.

Daniel Westin ist Wissenschaftler durch und durch. Seit Jahren forscht er an einem Projekt und hat dabei eine Maschine entwickelt, die Objekte unsichtbar machen kann. Der Leiter des Forschungslabors ist natürlich daran interessiert, Gelder für seine Einrichtung zu bekommen und so setzt er alles daran, dass die Regierung und das Militär Interesse an den Ergebnissen von Daniels Forschungsarbeiten haben.

Dieser will aber nicht, dass seine Arbeit in falsche Hände gerät, so führt er an sich selber das Experiment durch und zerstört anschließend diese Anlage. Ein Bekannter und plastischer Chirurg verhilft ihm dazu, dass er mittels Maske und Handschuhen für andere wieder sichtbar wird.

Das Gegenmittel, um Lebewesen wieder sichtbar zu machen, funktioniert nicht bei ihm, so dass er mit Unterstützung seiner Frau ein Gegenmittel sucht. Das Problem, er hat nicht die notwendige Ausrüstung, so dass er wieder zurück zu seinem vorgesetzten Chef muss. Er muss nun Fälle lösen, wo seine Unsichtbarkeit ein klarer Vorteil ist. So wird aus dem Wissenschaftler ein Geheimagent.

Die Serie wurde Mitte der 70er Jahre ausgestrahlt. Die BBC hatte bereits Anfang der 60er Jahre den Stoff von Wells ebenfalls verfilmt und dies erfolgreicher als die amerikanische Serie.

Das Problem, die Macher weichen nach dem Pilotfilm ab von der Vorlage, denn im Roman wird Daniel kriminell und nutzt seine Unsichtbarkeit, um Diebstähle und sogar einen Mord zu begehen. Er wird schließlich von den Menschen gejagt und getötet, anschließend wird seine Leiche wieder sichtbar.

Wer die Serie kennt, wird sich garantiert diese aus nostalgischen Gründen ansehen, auch wenn sich unser Sehverhalten geändert hat.

  • Verleih:
  • Regie Alan J. Levi
  • Darsteller David McCallum, Melinda O. Fee, Craig Stevens, Paul Kent

Wie bewerten Sie diesen Film?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben