Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Doc West

Terence Hill, der eigentlich Mario Girotti heißt, ist nicht nur als Schauspieler sondern auch als Filmproduzent, Drehbuchautor und Regisseur tätig.

Die eingefleischten Fans von Terence Hill wissen Bescheid, dass dieser sehr gut Deutsch spricht, da er mit seiner Familie sechs Jahre in Deutschland gelebt hat, u. a. in Lommatzsch bei Dresden. Wahrscheinlich lag es an seinen guten Deutschkenntnissen, dass er in 60er Jahren an verschiedenen Karl-May-Verfilmungen mitwirkte. Seine außergewöhnlich stahlblauen Augen waren ihm wahrscheinlich zu Beginn seiner Karriere behilflich. Über 30 Jahre hat er mit seinem Freund und Kollegen Bud Spencer zusammengearbeitet.

Terence Hill schwingt sich noch einmal in den Sattel und das trotz seines Alters, was man ihm hierbei gar nicht ansieht. Eigentlich war Arzt, aber als ihm eine Patientin bei der Operation verstirbt, weil er betrunken war, hängt er den Arztkittel an den Hacken und ist stattdessen mit Revolver und Spielkarten unterwegs.

Den Gewinn überweist er dem Kind der Verstorbenen, um ihm somit die besten Ausbildung zu gewährleisten. Als ihm das Geld von ein paar Bankräubern in Santa Fe geklaut wird, begibt er sich auf die Jagd nach den Tätern. Dabei gelangt er in das verträumte Örtchen Holysand. Aber der Schein trügt bekanntlich immer, denn hier streiten seit Jahren zwei Farmer um ein Stück Land.

Nach dem Pokerspiel wird West von einem Spieler als Falschspieler bezeichnet, um kein Ärger im Ort zu haben, sperrt ihn der Sheriff einfach ein, denn er hat ja nur drei Zellen und die anderen sind mehr, so dass man lieber Doc einsperrt. Zu seiner eigenen Sicherheit. Der Sheriff weiß, dass die Anschuldigungen falsch sind. Nach und nach freunden sich die beiden auch an und als West dem Sheriff den Tipp gibt, er solle mal andere Stiefel tragen, denn dieser leidet schon seit längerem unter Rückschmerzen und der Tipp auch noch funktioniert, ist die Sympathie natürlich ganz groß.

West will nur sein Geld zurück, welches er ehrlich gewonnen hat. Als dieser es erhält, stellt er fest, dass dies sein eigenes Geld ist und dass die Farmarbeiter die Bankräuber sind. hat allerhand zu tun, den Streit zwischen den Farmer klären und die Bankräuber dingfest machen.

Neben Terence Hill spielen auch Ornella Muti, Paul Sorvino und Clare Carey mit. Hill hat gemeinsam mit Giulio Base Regie geführt. Und wie zu guten alten Zeiten hat Guido de Angelis, der zusammen mit seinem Bruder Maurizio unter dem Namen Oliver Onions bekannt ist, die Filmmusik dazu geliefert. Der Untertitel Nobody ist zurück wurde im Übrigen nur in Deutschland gewählt, denn eigentlich hat dieser Film nichts mit den Nobody Filmen zu tun. Ist aber in dem Fall völlig unschädlich, denn so bekommen die Fans mit, dass nach so vielen Jahren ein echter Terence Hill Western auf dem Markt ist. Und Terence Hill hat nichts verlernt, schlitzohrig und mit viel Humor ist er im Wilden Westen unterwegs. Nur halt so viel austeilen wie früher, ist nicht mehr so drin. Dafür setzt er viel mehr auf Handlung.

Ganz ehrlich, ich habe mich riesig gefreut, einen neuen Film mit Terence Hill zu sehen.

  • Regie: Terence Hill, Giulio Base
  • Musik: Maurizio De Angelis
  • Produzent: Guido De Angelis
  • Spielzeit: 93
  • Genre: Western
  • Land: Italien
  • Soundtrack: Maurizio De Angelis
  • Verleih:
  • Trailer

 

Wie bewerten Sie diesen Film?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben