Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Erkan & Stefan gegen die Mächte der Finsternis

Das deutsche Komikerduo John Friedmann und Florian Simbeck ist wohl eher unter ihren Künstlernamen Erkan und Stefan bekannt. Ihr Markenzeichen ist der türkische Akzent versehen mit einer kleinen Prise bayrisch, ein Beispiel hierfür ist „Ey, krass“. Beide Komiker haben sich auch eine eigene Biografie für ihre Figuren einfallen lassen, um so glaubwürdiger beim Publikum zu sein. Neben der Comedy arbeiten beide auch sehr erfolgreich als Synchronsprecher, wie bei Dr. Dolittle.

„Gegen die Mächte der Finsternis“ war der zweite abendfüllende Spielfilm, den beide gedreht hatten, der aber an der Kinokasse gefloppt war. Erkan und Stefan arbeiten beide als Hilfskräfte auf den Flugplatz. Was beide nicht wussten, dass zum gleichen Zeitraum ein Koffer mit einem Dolch transportiert wurde, der für die Erweckung des Bösen benötigt wird. Beim Spielen mit den Koffern und Taschen der Passagiere hat sich dann auch der Koffer mit dem Messer geöffnet und da es so aussah, dass man dieses verkaufen könnte, hat man es halt kurzerhand eingesteckt. Leider hat der Verkauf nicht geklappt, aber die beiden hatten sich vom Verkäufer, gespielt von Rick Kavanian, überzeugen lassen, einen Controller mitzunehmen, der angeblich einen Knopf mit „Bunny-zieh-dich-aus“ besitzt.

Der sei was Besonderes, denn auf Knopfdruck beamt man sich in das Spiel hinein. Zu Hause angekommen wird das Ganze ausprobiert. Dass zum gleichen Zeitpunkt eine Sekte versucht, Tana zu erwecken, die in dem Dolch steckt, wussten die beiden nicht. Das Ziel der Sekte bestand darin, die Menschheit zu versklaven. Nur waren Erkan und Stefan im Besitz des Dolchs und so stand plötzlich Tana in ihrem Zimmer. Erkan und Stefan gingen nun davon aus, dass dies eine Figur aus einem Computerspiel ist und haben sich dementsprechend benommen.

Nachdem Tana erwacht, hat sie sich auf Erkan und Stefan gestürzt, weil sie annahm, dass diese die Gestalt von Kartan angenommen hatten. Im Anschluss war das Zimmer der beiden nicht wiederzuerkennen. Nachdem beide es geschafft hatten, Tana zu überzeugen, dass sie nicht das Böse sind, macht sich die junge Frau auf den Weg, um Kartan zu vernichten. Nach dem Angebot einer heißen Liebesnacht mit Tana, wenn sie ihr helfen, Kartan zu vernichten, entschließen sich beide dazu, gemeinsam Kartan aufzuspüren.

Fazit

Die beiden krassen Checker in ihren Trainingsanzügen retten zwar die Menschheit, können aber im Film nicht hundertprozentig überzeugen. Zwar kommen einige Szenen sehr gut herüber, zum Beispiel das Wettrennen mit den Handys, die per Vibration im Wettkampf mit einem Liebesstab antreten, aber andere wiederum sind doch eher etwas für typische Fans von Erkan und Stefan. Durch den sprichwörtlichen Kakao gezogen werden Filme wie “Die Mumie” oder “Indiana Jones”.

  • Verleih: Constantin Film
  • Länge 100 Minuten
  • Altersfreigabe FSK 12
  • Regie Axel Sand
  • Drehbuch Günter Knarr, Stefan Lust, Erkan Maria Moosleitner, Philipp Weinges
  • Darsteller: John Friedmann: Erkan, Florian Simbeck: Stefan Lust, Bettina Zimmermann: Tana, Leon Boden: Kartan

Wie bewerten Sie diesen Film?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben