Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

The Fall – Tod in Belfast

Kaum eine andere britische Serie der BBC hat so viele Diskussionen erregt, wie diese. Wahrscheinlich ist dies auch der Grund, dass die Serie erst zwei Jahre später im deutschen Fernsehen ausgestrahlt wurde. Trotz dieser Diskussionen wurde die Serie mehrfach ausgezeichnet. In den Hauptrollen sind Gillian Anderson und Jamie Dornan, die man aus Akte X kennt, zu sehen.

In dieser Serie geht es um Gewalt, Gewalt gegenüber Frauen und deren Erniedrigung.

Das große Problem, die Polizei in Belfast, in der britische Polizisten ihren Dienst versehen müssen. Korruption und Gewalt stehen hierbei im Vordergrund. Damit ist die Polizei eigentlich mit sich selber beschäftigt und die Idee, die eine Kollegin hat, beide Mordfälle zusammenzuführen, führt am Anfang ins Leere, weil man hier keine Verbindung sieht oder sehen will.

Von Anfang an ist dem Zuschauer der Täter Paul Spector (Jamie Dornan) bekannt. Dieser bricht bei der Anwältin Sarah ein und der Zuschauer sieht, wie dieser in ihrer Wäsche wühlt und auf dem Bett ihre Dessous ausbreitet, als ob er die junge Frau gleich erwartet. Es sind Botschaften, die er seinen Opfern hinterlässt, denn er will sie wissen lassen, dass sie nicht alleine sind und er weiß, wie er an sie herankommt, bevor sie sterben müssen.

The Fall

Am Tage ist der Mörder Trauertherapeut und hört sich die Geschichten der Menschen an. Und er kümmert sich liebevoll um seine Tochter und nachts, wo er angeblich an einem Kummertelefon arbeitet, steigt er bei Frauen ein, bevor er diese ermordet. Niemand ahnt, dass Spector nachts zum Frauenmörder wird. Er scheint der Polizei immer einen Schritt voraus zu sein. Gibson weiß aber, wie Serienkiller sich verhalten, im Verborgenen bleiben und wo man nach ihnen suchen muss. Und tatsächlich stößt sie bald auf eine heiße Spur. Doch je näher sie Spector kommt, desto mehr fixiert sich der Killer auf seine Verfolgerin, von der er allmählich immer besessener wird …

Die Serie setzt auf die Erstellung von Psychogrammen von Opfern, Tätern und der Polizei. Sie ist auf der Suche, warum ein Mensch zum Mörder werden kann.

Die Kritik dabei ist, dass man hierbei viel mehr auf der Seite des Täters steht. Gerade das politische Problem und die sich daraus ergebenen Spannungen zwischen Iren und Briten hätte man mehr Beachtung schenken müssen. Die Serie hat auf alle Fälle heiße Diskussionen ausgelöst, wieweit eine Serienproduktion gehen darf. Schauspielerisch brillant, aber nichts für schwache Nerven, so kann man die Serie beschreiben.

Alles ist sehr düster gehalten. Und im Laufe der Serie entwickelt sich ein Katz- und Mausspiel zwischen dem Täter und der Polizei. Geschickte Schachzüge beiderseits führen immer wieder zu Überraschungen, mit denen man nicht rechnet. Dabei nehmen sich beide nichts, wie sie die Menschen in ihrem Schachspiel missbrauchen.

  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Studio Hamburg Enterprises
  • DVD

Bewertung

7.0 Wertung

Alles ist sehr düster gehalten. Und im Laufe der Serie entwickelt sich ein Katz- und Mausspiel zwischen dem Täter und der Polizei. Geschickte Schachzüge beiderseits führen immer wieder zu Überraschungen, mit denen man nicht rechnet.

  • Filminhalt/Drehbuch 8/10
  • Bildqualität/Kamera 8/10
  • Schnitt 8/10
  • Tonqualität 8/10
  • Bonusmaterial 3/10

Weitere Informationen

  • Titel: The Fall – Tod in Belfast
  • Kategorie: Filme
  • Altersempfehlung: ab 16 Jahren
  • Verlag: Studio Hamburg Enterprises

Wie bewerten Sie diesen Film?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben