Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Flug 93 – United 93

Der Regisseur Paul Greengrass hat 2006 diesen Film als Mahnmal für den 11. September gedreht und dies mit einem geringen Budget von nur einmal 15 Millionen Dollar. Greengrass schildert hierbei die Ereignisse aus der Sicht der jeweiligen Fluglotsen und der Piloten an Bord der United Airlines mit der Flugnummer 93. Der Tag der Fluglotsen verlief bis dahin normal, als man festgestellt hatte, dass mehrere Flüge sich per Funk nicht gemeldet haben und diese vom Radarschirm verschwanden. Sofort hat der Leiter der Fluglotsen entschieden, dass sich ausschließlich immer nur ein Lotse um eine der jeweiligen Maschinen kümmert.

Nach der Auswertung des letzten Funkspruchs, wo erkennbar war, dass nicht nur eine Maschine entführt wurde, wurde das Militär verständigt. Hier wurde auch geprüft, ob bei Gefahr auch die Maschine abgeschossen werden darf, nur kann diese Entscheidung nur der Präsident treffen, dieser und sein Vize waren aber nicht erreichbar. Und das nächste Problem, der Abwehr standen nur wenige bewaffnete Maschinen zur Verfügung. In der Zwischenzeit ist bereits die erste Maschine in einen der Zwillingstürme geflogen, wobei man hier im ersten Moment annahm, das dies ein Sportflugzeug gewesen war.

Genau um 8.42 Uhr startet Flug 93 von United Airlines mit 44 Menschen an Bord von Newark bei New York in Richtung San Francisco. Mit an Bord befinden sich Ziad Jarrah, Ahmad Al Haznawi, Al Ghamdi und Ahmed Al Nami. Kurz nach dem Start bringen sie die Maschine in ihre Gewalt.

Der Flug 93 sollte im Übrigen das Weiße Haus treffen. Als erstes wurden die Piloten ermordet. Zwei der Terroristen haben mit einer Bombe und Messer bewaffnet die Passagiere in Schach gehalten und die anderen beiden haben das Flugzeug auf ihr Ziel gebracht. Greengrass hat gerade bei den Dialogen und der Darstellung improvisiert. Es existieren Aufzeichnungen von den Menschen, die während dieses Ereignisses telefoniert haben und die entsprechenden Protokolle der Lotsen.

Außerdem haben die Macher auf bekannte Darsteller verzichtet. Er hat dabei sogar einige der Fluglotsen, die während des Ereignisses dabei waren, für den Film gewinnen können.

Keiner kann sagen, ob die Handlungen an Bord des Fluges 93 wirklich so waren. Auf der einen Seite kann man von Glück reden, dass die Maschine nicht ihr Ziel erreicht hatte. Man kann nur erahnen, welche Ängste diese Menschen ausstehen mussten, zu wissen, dass wahrscheinlich sie keine Chance haben werden, dieses Flugzeug lebend zu verlassen.

Trotz dieser Ungewissheit ist es Paul Greengrass gelungen, einen Film zu drehen, der diese Ereignisse ohne Sensationsmache herüber transportiert. „United 93“ ist ein Film, der nicht typisch Hollywood den Patriotismus für sich vereinnahmt, sondern man kann ihn eher als Dokumentarfilm bezeichnen, denn man hat hierbei das Gefühl, dass alle Ereignisse irgendwie in Echtzeit ablaufen. Es geht hierbei vielmehr um die Menschen, die von diesen Ereignissen betroffen waren, die eigentlich nichts mit der verfehlten Politik eines Landes zu tun haben, die all diese Ereignisse heraufbeschworen haben.

Um 10.10 Uhr stürzt die Maschine südöstlich von Pittsburgh im Bundesstaat Pennsylvania in einem Waldstück ab. Niemand überlebte das Unglück.

Der britische Regisseur Paul Greengrass (“Die Bourne Verschwörung”) rekonstruiert nach umfangreichen Recherchen die letzten Stunden von United Airlines Flug 93. Ein Film, der die Nerven bis auf das Äußerste anspannen wird.

  • Genre: Drama
  • Darsteller: Khalid Abdalla, Lewis Alsamari, Omar Berdouni, Jamie Harding
  • Regie: Paul Greengrass
  • Produzent: Tim Bevan, Eric Fellner, Lloyd Levin
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Laufzeit: 110 Min.
  • Verleih:

 

Wie bewerten Sie diesen Film?

GD Star Rating
a WordPress rating system

Kommentar schreiben

Diese Website speichert einige User-Agent-Daten. Diese Daten werden verwendet, um eine personalisierte Erfahrung zu ermöglichen und Ihren anonymisierten Aufenthaltsort auf unserer Website gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung zu verfolgen. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Ich stimme zu | Ich lehne ab
673