Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Gesetz der Rache

Was würden Sie machen, wenn vor Ihren Augen Kind und Frau von zwei brutalen Einbrechern ermordet werden? Dies ist Clyde passiert. Eigentlich ist er ein friedlicher Familienvater, nur durch diese Tat läuft sein ganzes Leben aus dem Ruder. Schon nach sechs Wochen wird der Täter gefasst. Nur hat ein aufstrebender Staatsanwalt mit dem Täter einen Deal ausgehandelt. Dieser wird nicht wegen Mordes sondern wegen Körperverletzung mit Todesfolge angeklagt und verurteilt. Bedingung, den anderen Täter ans Messer liefern. Durch die Falschaussage des Täters wird der Mittäter wegen Mordes hingerichtet. Nur verläuft die Hinrichtung nicht wie geplant.

Dieser stirbt ganz brutal. Die Giftmaschine wurde manipuliert. Nach zehn Jahren wird der noch lebende Komplize dann tot in einem alten Haus aufgefunden. Diesen Täter hatte vorher Clyde mit unterschiedlichen Folterinstrumenten gequält und ihm diverse Körperteile entfernt.

Clyde bekennt sich schuldig und lässt sich ohne Gegenwehr festnehmen. Ab hier beginnt das Katz- und Mausspiel zwischen ihm und dem Staatsanwalt Nick Rice. Und Clyde fordert einen Freispruch, so wie es der Staatsanwalt mit dem Mörder seiner Familie getan hat, sonst werden alle, die an dem damaligen Prozess beteiligt waren, sterben. Natürlich nimmt keiner Clyde ernst, der wurde ja festgenommen und was soll denn da schon passieren. Aber Clyde hatte bereits zuvor einige Vorkehrungen getroffen und somit Anschläge verübt.

Ob Selbstjustiz die richtige Wahl ist, sei dahingestellt. Trotzdem, der Zuschauer kann sich aber in die Rolle des Clyde versetzen. Die Mischung aus gebrochenem Familienvater und eiskaltem Genie machen diesen Film sehenswert. Er ist bei all seiner Planung der Justiz immer einen Schritt voraus. Schließlich hatte er seinen Feldzug zehn Jahre lang geplant. Sein Ziel, Rache und das Justizsystem der USA an den Pranger stellen, die solche Deals mit Mördern zulässt.

So begeben sich die Zuschauer auf einen fast zweistündigen Rachefeldzug.

wird spannend erzählt und fesselt bis zur letzten Minute. Dieser Film ist auch gleichzeitig das Regiedebüt von F. Gary Gray.

  • Schauspieler: Gerard Butler, Leslie Bibb, Jamie Foxx, Michael Gambon, Bruce McGill, Colm Meaney, Viola Davis
  • Regisseur: F. Gary Gray
  • Autoren: David Ayer, Frank Darabont, Kurt Wimmer
  • FSK: Ab 16
  • Verleih: Constantin

Wie bewerten Sie diesen Film?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben