Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Gregs Tagebuch – von Idioten umzingelt

Jeff Kinney ist der Autor dieser erfolgreichen Buchserie, die sich vor allem an Kinder richtet. Der Autor selber behautet, dass in den Geschichten viele eigene Erlebnisse verarbeitet wurden, die er in seiner Kindheit erlebt hat. Die Romane sind eine Mischung aus Comic und Roman, wobei die Zeichnungen sehr witzig und ironisch sind und deshalb bei den jungen Lesern sehr gut ankommen.

Greg (Zachary Gordon), die Hauptfigur der Handlung, steckt mal wieder in Schwierigkeiten. Vom Typ her ist er faul und selbstsüchtig, deshalb ist es verwunderlich, dass er mit Rupert Jefferson befreundet ist, denn dieser ist halt noch kindisch und fordert seinen Freund auf der Treppe zur Schule zum Spielen auf, so dass sich alle anderen lustig machen.

Und da Greg nicht die Statur eines Helden hat und sein Kumpel solche Sprüche macht, hat er es nun in der Mittelschule nicht einfach. Zuhause geht das ganze Theater weiter, denn Gregs Bruder verarscht ihn nach Strich und Faden. So nimmt sich halt Greg vor, in der Schule überhaupt nicht aufzufallen, um so nicht bei den Großen aufzufallen. Irgendwann werden ja mal wieder bessere Zeiten anbrechen. Vor allem darf er sich keine Freunde aussuchen, die selber auffallen, denn wenn man mit einem Freak zusammen ist, wird man selber als solcher abgestempelt. Also schreibt man sich in der Schule in die besten und coolsten Arbeitsgemeinschaften ein, die es gibt, um nicht als Außenseiter zu gelten.

Was wahrscheinlich den Erfolg der Bücher und auch der Filme ausmacht, dass sie nicht die typischen Klischees bedienen. Greg selber ist ein typischer Antiheld, womit sich jeder der Zielgruppe identifizieren kann, denn Eltern sind in dem Alter irgendwie peinlich und nerven einfach.

Und da ist auch der Humor, denn zahlreiche Gags, die aber nicht irgendwie aneinander gereiht wirken, machen die Geschichte um Greg lebendig. Die Typen sind so schräg, dass man sie wieder einfach mag. Alles in allem ein gelungener Kinderfilm für Kinder, die im gleichen Alter sind wie Greg.

  • Darsteller: Zachary Gordon (Greg), Robert Capron (Rowley), Rachael Harris (Susan), Steve Zahn (Frank), Devon Bostick (Rodrick), Chloe Moretz (Angie), Grayson Russell (Fregley), Karan Brar (Chirag Gupta), Alex Ferris (Collin), Owen Best (Bryce Anderson), Cainan Wiebe, u.a.
  • Regie: Thor Freudenthal
  • Verleih: Oetinger Kino

 

Wie bewerten Sie diesen Film?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben