Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

HIDDEN KINGDOMS

Die Großen auf dieser Erde, wie Elefanten, Nashorn oder Giraffen sind imposant und nicht zu übersehen.

Doch die wahren Giganten sind die Kleinen! Und mit deren Augen können die Zuschauer erleben, wie ihre Welt da unten aussieht. Schließlich sehen die Elefanten aus der Sicht eines Rüsselspringers einfach nur gigantisch aus und vor allem dann, wenn er etwas hinten fallen lässt. Der Rüsselspringer ist eine kleine Maus, die bezogen auf ihre Größe das schnellste Tier ist. Oder wie sieht ein Spitzhörnchen eine Python, wenn diese ihr Maul aufreißt, um gleich zuzuschnappen.

In vielen Dokumentationen wurden die Tiere aus unserer Perspektive den Zuschauern vorgestellt und nun gehen die Macher in die Knie und geben den Zuschauern einen sensationellen Einblick in die Welt der Kleinen. Und die Macher der BBC haben in puncto Tierdokumentationen viele Erfahrungen nachzuweisen. Die vorliegende Dokumentation wurde erstmalig kurz vor der Weihnachtszeit im Fernsehen ausgestrahlt.

Hidden_Kingdoms_Szenenbilder_01.72dpiMan hat dabei viele Aufnahmen miteinander kombiniert, denn im Film kam es nie zu der Begegnung zwischen Schlange und Spitzhörnchen. Im Film selber hat die Schlange ein Handtuch angegriffen, welches später mit Trick durch das Spitzhörnchen ersetzt wurde. Damit wollten die Macher den Zuschauern zeigen, wie schwer es die Tiere haben, schließlich müssen sie jeden Tag um das Überleben kämpfen.

So hat das Team der BBC fast zwei Jahre benötigt, um diese Aufnahmen fertigzustellen. Dazu wurden spezielle Miniaturkameras verwendet.

Tierdokumentationen sind bei bestimmten Leuten immer wieder umstritten, somit wollte man bei der Erstausstrahlung ein Making of voranstellen, um den Zuschauern zu erklären, wie dieser Film entstanden ist. In Deutschland hatte man darauf leider verzichtet. Egal wie, kein Tier ist bei dieser Dokumentation zu Schaden gekommen, so kann man das natürliche Verhalten der Tiere bewundern und vor allem lernt man Respekt vor diesen Kleinen zu haben, die eigentlich ganz groß sind.

Mit modernster Kameratechnik und aufwendigen Spezialeffekten ist es nun erstmals möglich, die Welt hautnah aus ihrer Perspektive zu erleben. ANKE ENGELKE („Findet Nemo“, „Die Simpsons“) nimmt Sie mit auf ein unvergessliches Abenteuer für die ganze Familie!

Hidden_Kingdoms_Szenenbilder_03.72dpiDies ist eine durchaus beachtenswerte und sehr sehenswerte Dokumentation.

  • Regie Simon Bell, Gavin Maxwell
  • Schauspieler Anke Engelke
  • Verleih Universum
  • Bildquellen Universum

Bewertung

8.2 Empfehlenswert

Dies ist eine durchaus beachtenswerte und sehr sehenswerte Dokumentation.

  • Filminhalt/Drehbuch 9/10
  • Bildqualität/Kamera 9/10
  • Schnitt 9/10
  • Tonqualität 9/10
  • Bonusmaterial 5/10

Wie bewerten Sie diesen Film?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben