Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Ich – Einfach Unverbesserlich

Unser Held Gru hat immer das Bedürfnis, Unfrieden zu stiften. Sei es bei dem Kind, welches gerade seine Eiskugel verloren hat. Dafür erhielt es von Gru einen Luftballon in Form eines Hundes. Kurze Zeit darauf nimmt Gru die Nadel und sticht den Luftballon kaputt. Die Freude war halt nur kurz. Und so vermiest Gru eigentlich fast allen Einwohnern den Tag. Sein schwarzes Haus fällt in der hübschen Siedlung immer auf. Auch sein Fahrzeug ist anders als alle anderen, denn es wird wie ein Düsenflugzeug fortbewegt. Kein Baum und kein Strauch stehen in seinem Garten. Aber sein wahres Reich liegt unter der Erde. Hier arbeiten die “Minions” für ihn. Die “Minions” sind klein, gelb und flink. Sein Ziel besteht darin, den Mond zu stehlen.

Aber meistens kommt es anders als man denkt, denn plötzlich stehen drei kleine Waisen vor seiner Tür. Die Kinder Margo, Edith und Agnes sind ohne große Probleme bei seinem Widersacher reingekommen, der zur Zeit eine Schrumpfkanone besitzt. So überlegt er nicht lange und die Kinder sind seine Gäste.

Nur ahnt Gru da noch nicht, dass die Kleinen sich in den Kopf gesetzt haben, dass er der ideale Papa wäre. Sein Widersacher Vektor hat es geschafft, mit seiner Waffe die Cheopspyramide verschwinden zu lassen. Mit dieser Verkleinerungswaffe kann Gru dann den Mond entführen, so rechnet er sich dies jedenfalls aus.

„Ich – Einfach unverbesserlich” ist eine fantasievolle, manchmal schrullige, aber liebenswerte Komödie, die Alt und Jung gleichermaßen begeistert. Auch wenn die Geschichte vorhersehbar ist, gerade in puncto der Umwandlung vom bösen Menschen verachtenden Gru zum liebenswerten Papa ist jede Szene witzig und kreativ. Nur bei Vektor hat man das Gefühl, dass die Macher hier ein wenig zu dick aufgetragen haben.

Dagegen sind die kleinen Minions, die unterirdisch Gru bei seinen Plänen behilflich sind, absolut liebenswert, denn sie sind nicht immer allesamt korrekt und fahren schon einmal eine Idee von Gru voll gegen den Baum. Die Minions, die kein Wort sprechen und sich nur durch Geräusche verständigen, sind die eigentlichen Stars des Films.

Gru wird im Deutschen von Oliver Rohrbeck gesprochen, der dieser Figur durch seine Stimme eine besondere Note vergibt.

Ich – Einfach Unverbesserlich ist ein idealer Familienfilm, der einfach nur Spaß macht.

  • Länge ca. 95 Minuten
  • Altersfreigabe FSK o. A.
  • Stab
  • Regie Pierre Coffin
  • Chris Renaud
  • Drehbuch Ken Daurio, Sergio Pablos
  • Verleih: Universal

Wie bewerten Sie diesen Film?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben