Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Jerry Cotton

In den 60er Jahren waren die sogenannten großen Hefte weit verbreitet, dazu zählte auch . Man hatte sage und schreibe nur 50 Pfennig für diese Hefte ausgegeben, so wurden im Laufe der Zeit 850 Millionen Exemplare unter die Leute gebracht. Die Geschichten wurden von mehreren Autoren geschrieben, die diese Hefte dann unter dem Verlagspseudonym veröffentlichten.

In den 60er Jahren kamen auch noch acht Kinofilme, mit George Nader in der Hauptrolle, in die Kinos. war Mitarbeiter des FBI und seine Ermittlungen führten ihn in die Welt des Organisierten Verbrechens. In den 60er Jahren musste der Verlag angeben, dass dies nur eine fiktive Figur ist und kein Cottan beim FBI arbeitet. Wahrscheinlich hatte man schon in der damaligen Zeit Angst vor entsprechenden Klagen.

Und wie jeder Spezialagent hat auch eine Vorliebe und zwar für schnelle Autos. In diesem Fall ein Jaguar XK 150 oder Jaguar XKR.

Cyrill Boss und Philipp Stennert haben nun 2010 versucht, eine Art Parodie auf die alten Klassiker zu drehen. Dazu mussten als und Christian Ulmen als sein Partner Phil Decker herhalten. Zuerst musste Cotton, der seit angeblich 48 Stunden nicht mehr geschlafen hat, ein Mädchen retten.

Dazu musste er sich erst einmal aus seiner misslichen Lage befreien, denn gefesselt auf einem Fließband zu liegen und dem Tod ins Auge zu sehen, ist nicht gerade ein günstiger Augenblick, um mit den Verbrechern zu diskutieren.

Nach dem Erfolg wollte er eigentlich nur schlafen, aber weil ein Tatort auf dem Weg liegt, hat er diesen gleich noch mitgenommen. Das Problem, in diesem Nobelapartment lag ein alter Bekannter, Sammy Serrano. Sammy Serrano war der einzige Fall, den Jerry nicht lösen konnte.

Nun lösen sich die Probleme alleine, könnte man annehmen. Weit hergeholt, denn Jerry hat mittlerweile immer noch nicht geschlafen und versucht, den Fall ohne seinen neu zugewiesenen Partner zu lösen, indem er sich bei einer Bande einschleust. Diese hatte ihn aber reingelegt und ihn mit einem Auftrag zu einer Wohnung geschickt, in der eine Leiche lag, aber nicht irgendeine, nein sein ehemaliger Partner war das Opfer. Nun hat das FBI die Jagd auf Jerry freigegeben.

Leider ist der Versuch, einen witzigen und unterhaltsamen Film zu präsentieren, gescheitert. Irgendwie plätschert die Geschichte nur so dahin und hinterlässt keine Wirkung und ist eher dämlich als gekonnt. Auch ein kann daran nichts ändern.

  • Regie: Cyrill Boss, Philipp Stennert
  • Mit , , , mehr
  • FSK ab 12 freigegeben
  • Produktionsland: Deutschland
  • Genre: Krimi , Komödie
  • Laufzeit: 100 Minuten
  • Produktionsjahr: 2010
  • Verleiher: Constantin Film Verleih

Wie bewerten Sie diesen Film?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben