Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Kein Wort zu Papa

Papa Heinz ist mal zum Arzt, sich durchchecken lassen. Dabei hört er, wie der Arzt am Telefon einem Kollegen mitteilt, dass der Patient nur noch wenige Wochen zu leben hat. Heinz münzt dies natürlich auf sich. In der Zwischenzeit bereitet seine Familie seine Geburtstagsparty vor, von der er nichts ahnt. Zu Hause angekommen, schickt er all seine Freunde, die die Ehefrau eingeladen hatte, einfach weg.

Und er will nur noch mit seiner Familie zusammen sein. So kommt er auf den Gedanken, dass man doch gemeinsam in den Urlaub fahren könnte. Wie gut, dass zu dem Zeitpunkt Marleen anruft und die beiden erwachsenen Töchter um Hilfe bittet, die Pension auf Norderney zu leiten, da sie krank in Dubai feststeckt. Aber eine Pension zu führen ist nicht einfach, so geht alles schief, was nur schief gehen kann.

Vor allem sind die beiden Schwestern es nicht gewohnt zu kochen. Und wenn es schlimm ist, kommt es meistens noch schlimmer, denn ein Kontrolleur erscheint und stellt fest, dass die Küche in einem saumäßigen Zustand ist. Dann treffen die beiden Schwestern auf die große Liebe der großen Schwester und die kleine Schwester versucht nichts ahnend hier ihr Glück. Da dies alles noch nicht reicht, erscheinen die Eltern.

Mama versucht, in der Küche das zu retten, was zu retten ist und Papa, auf Grund des Gespräches, welches er beim Arzt gehört hat, versucht, seine Frau mit seinem besten Freund Kalli zu verkuppeln.

Fazit
Witzig, humorvoll und unterhaltend, das ist die Geschichte von Dora Heldt. Man hat das Gefühl, dass diese Geschichte so mitten aus dem Leben gegriffen wurde.

  • Dora Heldt: (2012)
  • Laufzeit 90 Minuten
  • FSK 6
  • Genre: Komödie
  • Darsteller: Susanne Gärtner, Lambert Hamel und Anne-Sophie Briest
  • Verleih:

 

Wie bewerten Sie diesen Film?

GD Star Rating
loading...

Kommentar schreiben